St. Petri: Wer wird Hauptpastor?

Anzeige
Nils Christiansen kandidiert in St. Petri Repro: Grell

Zwei Bewerber für einen Job. Die Kandidaten heißen Martina Severin-Kaiser und Nils Christiansen

City Ein Job, zwei Kandidaten: Pastorin Martina Severin-Kaiser (55) und Pastor Nils Christiansen (50) kandidieren für das Amt des Hauptpastors an St. Petri. Beide stellen sich jeweils mit einer Predigt und einem Vortrag der Gemeinde vor.
Severin-Kaiser spricht am 19. Februar (19 Uhr) im Gemeindehaus, Bei der Petrikirche 3, und predigt am 22. Februar (10 Uhr). Christiansen spricht am 25. Februar (19 Uhr) im Gemeindehaus und predigt am 1. März (10 Uhr). Das Thema lautet jeweils: „Kirche in Hamburg“. Die Neubesetzung wird nötig, weil der jetzige Hauptpastor, Christoph Störmer (64), am Ende des Jahres in den Ruhestand geht. Die Wahl seiner Nachfolge findet auf der Kirchenkreissynode, am 22. April, statt. Christiansen war zunächst in der Aids-Seelsorge tätig. Derzeit ist er Pastor in Meiendorf-Oldenfelde, wo er die Fusion zu einer der größten Kirchengemeinden im Sprengel durchgeführt hat.
Severin-Kaiser hatte ihre erste Pfarrstelle in der Steilshooper Martin-Luther-King-Gemeinde, betreute acht Jahre die deutschsprachige Gemeinde in Belgien und ist aktuell die Ökumenebeauftragte der Nordkirche. Zudem ist die 55-Jährige Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Hamburg. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige