Stadtteilfest nur auf dem Hansaplatz

Anzeige
In diesem Jahr findet das Stadtteilfest St. Georg nur auf dem Hansaplatz statt Archiv: wb

Bezirksamt stellt hohe Anforderungen

St. Georg Das Stadtteilfest St. Georg findet in diesem Jahr am Sonnabend, 30. Mai, von 14 bis 22 Uhr auf dem Hansaplatz statt. In diesem Jahr musste das Fest um einen Tag vorgezogen und auf den Hansaplatz begrenzt werden, „weil überraschend hohe Anforderungen von Seiten des Bezirksamtes kamen“, so Michael Joho, einer der Veranstalter. Alle Vereine, Initiativen, sozialen und pädagogischen Einrichtungen sowie sonstigen Institutionen des Stadtteils sind eingeladen sich zu beteiligen und mit dem Einwohnerverein gemeinsam zu feiern.
Veranstalter sind, wie schon seit dem ersten Fest 1989, die Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde und der Einwohnerverein. Getragen und gestaltet wird das Fest aber von den teilnehmenden Gruppen und Einrichtungen des Stadtteils. Wichtig ist den Ausrichtern des Festes, dass alle Angebote auf nicht kommerzieller Ebene stattfinden. Auch die Getränke und Essensstände dürfen keinen Gewinn erzielen.
Neben Musik, Spiel, Sport und einem Kinderfest gibt es einen Anwohner-Flohmarkt. Als Gebühr für einen 3-Meter-Stand werden fünf Euro und ein selbstgebackener Kuchen erbeten. Zusammen gestaltet soll das Fest wieder eine tolle Gelegenheit für einen gemeinsamen Nachmittag mit netten Gesprächen bieten. (kg)

Stadtteilfest, Sonnabend 30. Mai, 14 bis 22 Uhr, Anmeldungen für einen
Flohmarktstand per Mail bei Regina.Freuer@gmx.net, weitere Anfragen und Informationen ebenfalls per Mail an info@ev-stgeorg.de oder info@schorsch-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige