Staustelle Wallringtunnel

Anzeige
Der Tunnel ist dicht: Noch bis 23. August wird am Wallringtunnel saniert Foto: citynewstv.de

Bis zum 23. August ist die Durchfahrt gesperrt – mit teilweise skurrilen Folgen

Altstadt Während viele Hamburger sich bereits an Nord- und Ostseestränden oder im Ausland erholen, sehen die Daheimgebliebenen ebenfalls vielerorts Sand – allerdings an den zahlreichen Baustellen der Stadt.
Eine der folgenreichsten Staustellen liegt in der City: Der Wallringtunnel ist wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten bis 23. August gesperrt. Immer wieder kommt es dort inzwischen zu chaotischen Verkehrsverhältnissen. Eine Wochenblatt-Reporterin erlebte kürzlich ein besonders interessantes Auto-Ausweichmanöver: Weil ein Baustellenfahrzeug an der Amsinckstraße in Höhe Bezirksamt Mitte die Durchfahrt Richtung Chilehaus versperrte, wichen zwei Autos vor ihr aus und nahmen den Weg über eine Verkehrsinsel. Bordstein und Grün inklusive. Auch auf der Alsterseite ist die Lage angespannt. Die Kreuzung Ferdinandstor ist gesperrt, ebenso die Lombardsbrücke, bereits ab der Kreuzung Esplanade/Neuer Jungfernstieg. Und es wird noch enger: Zusätzlich ist die Zufahrt über die Kennedybrücke/An der Alster vom 20. bis zum 22. August nicht befahrbar. Die Bushaltestellen im Bereich der Kreuzung Ferdinandstor werden in der gesamten Bauzeit nicht bedient. Ersatzhaltestellen sind ausgewiesen. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige