Tierschützer protestieren in Hamburg

Anzeige
Blockierte Mönckebergstraße: Tierschützer protestierten am vergangenen Sonnabend liegend gegen das Töten von Straßenhunden in Rumänien Fotos: Senta Schuckert/wb

Aktion gegen illegale und grausame Tötungen von Straßenhunden in Rumänien

Hamburg. Am vergangenen Sonnabend haben etliche Menschen in der Hamburger Innenstadt gegen das Töten von Straßenhunden in Rumänien demons-triert. Unter anderem legten sich die Teilnehmer kurzfristig auf die Mönckebergstraße. Nach Angaben des Veranstalters, der Bürgerinitiative „Yes, we care“, nahmen rund 250 Bürger an der Aktion teil. Auf einer dreistündigen Kundgebung am Hauptbahnhof sprach auch die Schauspielerin Ingrid van Bergen (83), die sich bereits seit Jahrzehnten für den Tierschutz engagiert.
Die Tierschutzaktivisten werfen den rumänischen Behörden vor, illegale und besonders grausame Praktiken zum Einfangen und Töten der Vierbeiner zu dulden. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige