Visionen für St. Georg

Anzeige
Wasserbecken, Sprungturm, Bäume: Ein Freibad könnte in der „ewigen Baugrube“ in der Lindenstraße entstehen Foto/Repro: Grell

Ausstellung im Kulturladen zeigt gewagte Vorschläge für das Jahr 2025

St. Georg Die Geschichtswerkstatt aus dem Stadtteil St. Georg stellt ihre Visionen für das Viertel im Jahr 2025 aus. Im Kulturladen sind Collagen, Zeichnungen und digital erstellte Bilder zu sehen, die kreative Ideen zur Gestaltung des Bahnhofsviertels in der Zukunft zeigen.

Eine Seilbahn...


Ein Schwimmbad in einer langjährigen Baugrube, Grünzonen statt Straßen, viel Platz für Fahrräder und eine Seilbahn mitten durch die Lange Reihe, so oder ähnlich könnte es nach Meinung mancher St. Georger in ihrem Stadtteil in zehn Jahren aussehen. Und was meinen Kinder dazu? Schüler der Heinrich-Wolgast-Schule haben ihre Meinung gesagt: Theresa, Mia und Marlena träumen dabei von einem Blumenmarkt direkt vor ihrer Schule und fliegenden Fahrrädern, damit nicht mehr so viele Unfälle auf den Straßen passieren. Maja aus der 4 d würde gern einen Hunde-Verleih-Service anbieten, damit die vielen Tiere, die am Tag allein in St. Georgs Wohnungen ausharren müssen, auch mal rauskommen. Ein Bach zum Spielen mitten auf dem Hansaplatz und einen Fernseher an den Bushaltestellen, eine Toilette für alle, die auf verspätete Busse warten müssen, bunte Blumenkästen vor tristen Hochhausfassaden und ganz viel Platz zum Spielen – die Fantasie in St. Georg ist groß und wenn nur ein kleiner Teil dieser Ideen umgesetzt werden könnte, würde es in der Zukunft in dem beliebten Stadtteil vielleicht ein bisschen grüner, bunter und gemütlicher werden. (kg)

Kulturladen St. Georg, Alexanderstraße 16, Ausstellung bis 6. Februar. Besichtigungszeiten: Mo. bis Do. 10 - 21.30 Uhr, Fr. 16 - 21.30 Uhr, So. 15 - 21 Uhr.

Infos: www.gw-stgeorg.de und www.kulturladen.com
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 14.01.2015 | 15:47  
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 30.01.2015 | 08:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige