Warten auf Gleis 6

Anzeige
Ab sofort ist Gleis 6 voll gesperrt. Fahrplanänderungen sind angezeigt Foto: kg

Erste Arbeiten im Hauptbahnhof nach einem Jahr Stillstand

City Ein ganzes Jahr lang war der Bahnsteig auf dem Hauptbahnhof auf Gleis 6 in der Mitte durch ein Metallgitter abgesperrt, im hinteren Bereich sogar durch einen über einen Meter breiten Holzkasten blockiert. Jetzt geht es mit dem zweiten Abschnitt der Baumaßnahme weiter.
Die Folge: Vollsperrung und Änderungen im Fahrplan. Warum hier so lange nichts auf der Baustelle passierte, fragten sich die meisten Fahrgäste, die sich zudem extrem durch die mittleren Absperrungen gestört fühlten. Dazu zählt auch Jörn Uecker aus Ammersbek, der jeden Morgen die Strecke zwischen Ahrensburg und Hauptbahnhof nutzt, um zur Arbeit zu fahren. Die Regionalbahn hält auf Gleis 6. „Die Menschenmengen, die hier jeden Morgen aussteigen, wurden gleich gegen den Holzkasten gedrängt“, kann der Ingenieur aus eigener Erfahrung berichten. Grund für die Absperrungen waren laut Egbert Meyer-Lovis, dem Sprecher der Deutschen Bahn, die Sanierungsarbeiten auf dem Bahnsteig, die in zwei Abschnitten bearbeitet werden. Bereits in den vergangenen Sommerferien wurde die erste Hälfte des Bahnsteigs angehoben und sowohl die Bahnsteigkanten als auch der Belag komplett erneuert. „Damit die Pendler entlastet werden, haben wir die Sommerferien für die Arbeiten gewählt“, erklärt Meyer-Lovis den Ablauf der Bauarbeiten. Zunächst wurde der entstandene Absatz von etwa 20 Zentimetern durch einen gelben Signalstreifen optisch kenntlich gemacht. „Das reichte nicht aus“, bedauert Lovis, der bestätigt, dass Fahrgäste hier im Gedränge gestolpert sind. Um Unfälle zu vermeiden, wurden deshalb die Absperrgitter angebracht, an denen es an einigen Stellen gekennzeichnete Durchgänge gab. „Die Beeinträchtigung für die Fahrgäste, die vom Zug auf den Bahnsteig kamen war enorm“, erinnert Jörn Uecker, der die Planung kritisiert, die einen so langen Abschnitt einer stillliegenden Baustelle zur Folge hatte. Eine Station fährt der Ammersbeker nach seiner Ankunft am Hauptbahnhof weiter mit der U1 in Richtung Steinstraße. „Da geht es mit den Baustellen gleich weiter“, so der genervte Fahrgast. Die Fläche eines abgerissenen Kiosks ist komplett mit einem drei Meter hohen Gitter abgesperrt. Auch hier passiere seit Wochen gar nichts. Im September soll das Gleis wieder durchgängig nutzbar sein. Bis dahin wird es zunächst noch einmal zu Einschränkungen beim Zugverkehr kommen. (kg)

Alle Informationen rund um die Änderungen im Bahnverkehr unter www.bahn.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige