Wetter in Hamburg: Der Sommer bleibt unbeständig

Anzeige
Das Wetter in Hamburg: Auch am Wochenende bleibt das Sommerwetter unbeständig. Schirm, Gummistiefel und Regenjacke sollten immer griffbereit sein Symbolfoto: thinkstock
 
Schauerwetter in Hamburg: Zumindest Gartenbesitzer freuen sich über eine gut gefüllte Regentonne Symbolfoto: thinkstock

Die Ausläufer von Tief „Fritz“ sorgen am Wochenende für einen Mix aus mal mehr und mal weniger Wolken und zeitweiligen Schauern. Auch wenn die Sonne zwischendurch immer wieder scheint, erreichen die Temperaturen nur 20 bis 22 Grad. Unsere Veranstaltungstipps helfen beim „Durchhalten“

Von Natascha Gotta
Hamburg
Nach einer recht kühlen Nacht mit Temperaturen von 15 bis 14 Grad und starkböigen Winden werden wir auch am Freitag die Ausläufer von Tief „Fritz“, das über Südskandinavien sitzt, zu spüren bekommen. Die Folge ist der bereits bekannte Mix aus Wolken, Schauern und Sonne, sagt Kent Heinemann, Meteorologe vomInstitut für Wetter- und Klimakommunikation in Hamburg (IWK). Dabei werden die Wolken das Kommando am Freitag haben, so der Wetterexperte. Zwar sind Wolkenlücken immer wieder möglich, einen komplett blauen Himmel schließt der Meteorologe aber aus. Rechnet man die Früh- und Abendsonne mit ein, kommen wir auf 3 bis 5 Sonnenstunden insgesamt. Da wir uns in einem Kaltluftsektor befinden, werden die Höchsttemperaturen am Tag 20 und 22 Grad erreichen. Gegen Mittag ist die Schauerneigung am stärksten und die starkböigen Winde aus der Nacht werden erst allmählich zum Abend hin abflauen, sagt Heinemann.

Dom-Feuerwerk und „Magischer Realismus“ am Freitag

Der Sommerdom, das größte Volksfest des Nordens, lockt mit Karussells, Achterbahn, Zuckerwatte und vielem mehr (Heiligengeistfeld, 15 bis 0.30 Uhr). Pünktlich um 22.30 Uhr lässt das Feuerwerk den Abendhimmel bunt erstrahlen. Wer Lust auf Tanzen hat und Salsa mag, erobert die Sonderfläche des Doms. Unter dem Motto „Fiesta En La Playa – Willkommen in Lateinamerika“ gibt es dort neben Caipirinha-Bars ab 21 Uhr die besten Sounds aus dem Kosmos der Latin Beats. „Magischer Realismus“ lässt sich im Forum Alstertal (Kritenbarg 18, 8 bis 18 Uhr) entdecken. Die Künstlerin Krys Scher zeigt in der Ausstellung „Politische und gesellschaftliche Ereignisse in Hamburg“ ihre Arbeiten. Der „Magische Realismus“ kombiniert Fantasie und Expression, die Bilder sind gegenständlich mit surrealistischen Anklängen.

Sonnabend: Ein nicht ganz unfreundlicher Tag

In der Nacht zu Sonnabend soll es trocken, aber bewölkt bleiben. Die Tiefstwerte werden bei 14 bis 12 Grad liegen, sagt der Meteorologe. Wer morgens Brötchen holen mag, wird das wohl noch ohne Regenjacke oder Regenschirm machen können. Doch bereits ab dem Vormittag wird es immer wieder Schauer oder gewittrige Schauer geben. Die Temperaturen steigen auf 20 bis 22 Grad, die Sonne soll sich aber insgesamt zwischen 6 bis 8 Stunden zeigen. Damit wird der Sonnabend ein „nicht ganz unfreundlicher Tag“, fasst Heinemann die Aussichten zusammen. Wie bereits am Freitag wird sich das Wetter gegen Abend hin versöhnlicher und trockener zeigen.

Hamburg leuchtet und schlemmt den Sommer am Sonnabend

Noch bis Sonntag leuchtet und feiert Hamburg. Anlässlich des Christopher Street Days findet die 37. Hamburg Pride Week statt. Das Highlight der Pride Week ist wieder die CSD-Parade, die heute ab 12 Uhr von der Langen Reihe aus in Richtung Innenstadt startet. Gefeiert wird vor allem die „Ehe für Alle“, die jüngst der Deutsche Bundestag beschlossen hat. Mit schrillen Kostümen und bunten Wagen zieht die Parade dann einmal quer durch die gesamte Innenstadt, vorbei an mehreren Hunderttausend Besuchern. Wer den stabilen Sonnenschein in Hamburg vermisst, kann zumindest kulinarisch den Sommer genießen. Bereits zum 18. Mal findet in Hamburg der „Schlemmer Sommer“ statt. 121 Restaurants servieren noch bis zum 3. September exklusive Menüs für zwei Personen für 64 Euro. Und das Beste: Das Hamburger Wochenblatt fünf Menü-Gutscheine für je zwei Personen.Hier geht’s zum Gewinnspiel, das bis zum 9. August läuft. Eine Übersicht über die angebotenen Gerichte und Restaurants bieten die Flyer, die unter anderem in der Wochenblatt-Geschäftsstelle an der Pappelallee 28 ausliegen oder als pdf-Flyer downloaden. Bon Appetit Hamburg!

Sonntag: Wolken, Schauer, Sonne

Auch am Sonntag sind die Wetteraussichten ähnlich wie am Sonnabend, sagt Wetterfachmann Heinemann. Wir liegen zwischen dem Tiefdruckgebiet, das über Südskandinavien festsitzt, und einem Hochdruckgebiet in südlicher Richtung. Dadurch kann atlantische Luft nach Hamburg gelangen und die bringt immer Feuchtigkeit und Kühle mit sich. Der Himmel bleibt wolkenreich und auch mit Schauern müssen wir am Sonntag immer wieder rechnen. Die Temperaturen bewegen sich wie am Vortag bei 20 bis 22 Grad. Auch die Sonnenscheindauer wird insgesamt zwischen 6 bis 8 Stunden betragen. Gegen Abend zeigt sich das Wetter in Hamburg wieder versöhnlicher, so der Meteorologe.

Familienbrunch und Tango-Sommer am Sonntag

Mal in Ruhe brunchen während der Nachwuchs in Sichtweite im Sand spielt? Kein Problem, wer unserem Geheimtipp der Woche folgt. In Dulsberg lädt „Beach Hamburg“ von 10 bis 15 Uhr zum „Aloha Family Brunch“ ein (Alter Teichweg 220). Ob Regen, Sonne oder Schnee: Die Location verspricht dank zahlreicher Beach Sportangebote immer Sommerlaune und einen Hauch von Karibik. Die Veranstaltungsreiche „Sommer in der HafenCity“ lädt heute von 15 bis 20 Uhr zum „Sommer Tango“ ein. An der Elbpromenade am Unilever-Haus / Strandkai (bei Regen: Tanzstudio Tango Chocolate, Kirchenallee 25) drehen sich Tangotänzer zu Live-Musik unter freiem Himmel direkt am Elbufer. Mitmachen oder Zuschauen ist unbedingt erwünscht. Dazu gibt es Tango-Schnupperkurse für Jedermann.

Montag: Recht freundlicher Wochenstart

Die neue Woche wird von einem schwachen Hochdruckgebiet im Westen beeinflusst. Damit erlebt Hamburg einen recht freundlichen Wochenstart, sagt Heinemann. Es wird trockener als am Wochenende sein und wir sollen die Sonne länger zu sehen bekommen. 8 bis 10 Stunden sind im gesamten Tagesverlauf möglich. Da sich die Luft nicht so schnell erwärmen kann, rechnet Heinemann am Montag mit Höchstwerten von 22 bis 24 Grad.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige