Wetter in Hamburg: Hoch Erika lässt uns weiter frieren

Anzeige
Das Wetter am Wochenende in Hamburg: Hoch Erika beschert der Hansestadt eisige Temperaturen, einen bedeckten Himmel und nur wenig Sonne. Am Sonnabend ist Schneefall möglich Symbolfoto: thinkstock
 
Wetteraussichten für Hamburg: Am Sonntag sind vereinzelt Auflockerungen möglich. Mit mehr Sonne ist aber erst ab Montag zu rechnen Symbolfoto: Ines Fedder

Es bleibt winterlich kalt mit wenig Sonne. Am Sonnabend ist Schneefall möglich. Unsere Veranstaltungstipps versprechen gute Laune in warmer Umgebung

Von Natascha Gotta
Hamburg
Das Skandinavien-Hoch Erika sorgt auch am Wochenende dafür, dass weiterhin kalte kontinentale Luft zu uns strömt, sagt Kent Heinemann, Meteorologe vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation in Hamburg (IWK). Die Temperaturen bleiben im Dauerfrostbereich und die Wolkendecke lässt die Sonne kaum durch, so Heinemann über die Aussichten in den kommenden Tagen. Schneegriesel ist das ganze Wochenende möglich, am Sonnabend ist auch Schnee möglich. Der Freitag startet wolkenreich und mit Tiefstwerten von minus 4 bis minus 5 Grad. Nur vereinzelt sind Auflockerungen möglich und die Sonnenscheindauer im Tagesverlauf wird sich im Minutenbereich bewegen, sagt der Meteorologe. Vormittags kann ganz feiner Schnee, in Form von Schneegriesel fallen. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit sieht Heinemann bei 40 Prozent. Auch der Tag bleibt frostig bei Werten von minus 2 bis 0 Grad.

Freitag: Theater, Tanz und Comedy


Wie weit Menschen für Ruhm und Erfolg gehen, zeigt das Theaterstück „Ganzkörpereinsatz“ des US-amerikanischen Autors Neil LaBute um 20 Uhr in den Hamburger Kammerspielen. In der bitterbösen Komödie wollen zwei Schauspieler ihre Karrieren um jeden Preis ankurbeln. Für ein neues Filmprojekt sind sie sogar zu echten Sexszenen bereit. Allerdings müssen sie das noch ihren jeweiligen Lebensgefährten beibringen. Eine Eskalation ist unvermeidlich. Regisseur Kai Wessel inszeniert die Geschichte mit viel Tempo und einem spielfreudigen Ensemble. Auf Kampnagel in Winterhude gibt es um 19.30 Uhr ein Dancial zum zehnjährigen K3-Tanzplan-Bestehen. In „Beach Birds – Das Dancical“ geht es um Gruppendynamik. Es wird hinterfragt, was ist eigentlich eine Tanzkompagnie? Wer lieber seine Lachmuskeln aktivieren möchte, ist im Café May gut aufgehoben. In der Fuhlsbüttler Straße heißt es ab 20 Uhr wieder „Alles lacht im May“. Die Comedyreihe von Klönschnack bietet Nachwuchs- und Proficomedians eine Bühne.

Schneefall am Sonnabend


Ähnlich wie am Vortag zeigt sich der Himmel am Sonnabendvormittag voller Wolken. Allerdings können die Tiefdruckgebiete, die aus Westeuropa gegen Hoch Erika ankämpfen, ihren Einflussbereich vergrößern, sagt der Wetterexperte. In der Folge gelangt in der Höhe mildere Luft zu uns. Wenn diese wärmere Luft auf die kalte Luft am Boden stößt, sind Schneefälle möglich, erklärt Heinemann. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit sieht der Meteorologe entsprechend bei 60 Prozent. Die Sonnenscheindauer wird sich wie am Vortag bei 0 Stunden bewegen und auch die Temperaturen werden den Dauerfrostbereich nicht verlassen. Liegen die Tiefstwerte am Morgen bei minus 1 bis minus 3 Grad, werden sich die Temperaturen im Tagesverlauf im minus 1-Niveau einpendeln.

Sonnabend: Kreuzfahrt-Diva und Wissenschaftlerin


Anne-Kathrin Fremy, tagsüber Mutter, wird am Abend zur Diva Karmen und sorgt mit ihrer musikalischen Comedy-Show im Hamburger Hafen für gute Stimmung. Die 39-Jährige aus Farmsen steht ab 20 Uhr mit ihrem Pianisten Florian Miro alias Wolfgang auf der Bühne der Cap San Diego und verbreitet als „Karmen im Nebel“ ein spezielles Kreuzfahrtfeeling. Im Ernst Deutsch Theater steht um 19.30 Uhr Anna Zieglers Stück „Foto 51“ auf dem Programm. Es erzählt vom Schaffen der Wissenschaftlerin Rosalind Franklins und ihrer Herabsetzung durch männliche Kollegen. Die Biochemikerin schoss 1953 das für die Entdeckung der Struktur der DNA entscheidende „Foto 51“. Den Nobelpreis für die Entdeckung der Struktur der DNA erhielten allerdings andere. Intendantin Isabella Vértes-Schütter, die die Hauptrolle der Franklin kurzfristig übernehmen musste, glänzt als selbstbewusste, gradlinige, leicht spröde Wissenschaftlerin.

Etwas Sonnenschein am Sonntag


Der Sonntag startet ebenfalls bedeckt bei Tiefstwerten von bis zu minus 3 Grad. Sollte der Schnee vom Vortag noch nicht geschmolzen sein, sinkt das Thermometer über der Schneedecke auf minus 5 bis minus 6 Grad runter, sagt Heinemann. Im Tagesverlauf klettern die Werte dann auf 0 bis 1 Grad und einzelne Auflockerungen sind möglich. Der Wetterexperte rechnet mit einer gesamten Sonnenscheindauer von 0 bis 1 Stunde. Auch am Sonntag ist Schneegriesel möglich.

Sonntag: Gestochene Tierliebe und PS-Freuden


Tattoos fürs Tierwohl: Wer schon immer mit einem Tattoo geliebäugelt hat und Tiere mag, sollte sich nach Bramfeld aufmachen. Das Team des Bergedorfer Tattoo-Studios „Cult“ ist zwischen 12 und 18 Uhr vor Ort bei der Hamburger Tiertafel und sticht zu. Ein Teil der Einnahmen geht an die Tiertafel, die ehrenamtlich in Not geratene Halter mit Tierfutter und Tierarztleistungen unterstützt. „Wir haben sehr viele Motive drauf. Aber die Kunden können auch mit eigenen Vorlagen kommen“, sagt Nicole Fröhlich vom Tattoo-Studio. Autofans können ihr PS-Blut in den Messehallen in Wallung bringen. Dort präsentieren 16 Marken, von Audi bis Volvo bei den „Autotagen Hamburg 2017“ ihre neuesten Modelle. Testfahrten vor Ort sind kein Problem. Die Neuwagen-Verkaufsmesse, die bereits zum 5. Mal stattfindet, hat ihre Tore von 10 bis 18 Uhr in den Messehallen geöffnet.

Montag kann freundlicher Wintertag werden


Hoch Erika verlagert sich zum Wochenanfang zwar langsam, dennoch bleiben uns die kalten Ostwinde zum Start in die neue Woche weiter erhalten, sagt Heinemann. Die Winde werden sogar zunehmen und es sind Böen mit Geschwindigkeiten von bis zum 40 km/h möglich – es bleibt also winterlich-kalt, so der Meteorologe. Allerdings kann sich der Himmel, wenn denn der Wind stark zunimmt, aufklaren. Dann kommt die Sonne raus, so dass wir am Montag mit einer Sonnenscheindauer von 2 bis 4 Stunden rechnen können. Der Montag kann also ein freundlicher Wintertag mit Höchstwerten von 0 Grad werden. Ab Dienstag ist dann eine leichte Milderung in Sicht, so Heinemann.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige