Wetter in Hamburg: Mehr grau statt blau

Anzeige
Hamburger Binnenalster: Auch im Spätherbst lohnt ein Spaziergang rund um die Alster Symbolfoto: thinkstock
 
Can Ceylan aus Jenfeld hat den Hamburger Dom nachgebaut. Das Wochenblatt sucht weitere Schätze aus Hamburgs „Hinterzimmern“ Foto: mdt
 
Die Storchenkostüme im Weihnachtsmärchen „Kalif Storch“ sind der Hit. Das Kindermusical ab 4 Jahren läuft im Kleine Hoftheater in Hamburg-Horn Foto: Johannes Husen

Das Wochenende wird mit einer Ausnahme trübe. Der 1. Advent soll aber trocken bleiben und auch die Sonne wird sich zeigen. Gegen ein Stimmungstief helfen unsere Veranstaltungstipps

Von Natascha Gotta
Hamburg
Hoch Thomas bestimmt die aktuelle Wetterlage über Hamburg. Das Hochdruckgebiet beschert uns am ersten Adventswochenende zwar mildere Werte, es hat aber auch so seine Tücken, sagt Kent Heinemann, Meteorologe vomInstitut für Wetter- und Klimakommunikation in Hamburg (IWK). Es bringt auch mildere Luftmassen in der Höhe mit sich, so dass wir es mit einer sogenannten Inversionswetterlage zu tun haben, so Heinemann. Dabei ist die Luft am Boden kälter und in der Höhe wärmer. Dazwischen bildet sich eine Hochnebeldecke, erklärt der Meteorologe weiter. Das bedeutet für Freitagmorgen die Gefahr von Reifglätte und stellenweise dichten Nebelfeldern. Die Frühwerte liegen dabei zwischen 3 bis 1 Grad. Die dichte Wolkendecke bleibt uns den ganzen Tag erhalten, die Sonne zeigt sich wenn nur minütlich, sagt der Wetterexperte. Die Temperaturen steigen auf maximal 4 bis 6 Grad, fühlen sich aber kühler an. Es wird ein trüber Novembertag, so das Fazit von Heinemann.

Tipps für Glücksmomente


Für einen Glücksmoment an diesem Tag könnte der 4. Kunstsupermarkt sorgen. Denn Kunst macht glücklich, versprechen die Veranstalter, zumal wenn sie erschwinglich ist. Die Preise sind festgelegt: ein Kunstwerk kostet 59, 110, 220 oder 330 Euro. Das Angebot umfasst alle möglichen Stilrichtungen. Wer individuelle Präsente für Weihnachten sucht, sollte den Kunstsupermarkt in der Bergstraße 17 aufsuchen. Von 11 bis 20 Uhr kann hier gestöbert und gekauft werden. Günstig stöbern lässt sich auch auf dem ersten Nachtflohmarkt in Hamm. Von 18 bis 22 Uhr lädt die Stadtteilinitiative Hamm in der Carl-Petersen-Straße 76 zum Shoppen ein. Sportlich geht es hingegen in Wandsbeker Sporthalle zu. Dort finden am Freitag und Sonnabend von 10 bis 21 Uhr die Hamburg Gymnastics statt. Spitzenturnerinnen aus über zehn Nationen treffen sich am Freitag und Sonnabend in der Hansestadt zum Turnfest der Extraklasse. Aber auch „Couch-Potatoes“ und „Stubenhocker“ können sich nicht rausreden. Selbst im kleinsten Hinterzimmer und Hobby-Keller lässt sich die Welt nachbauen. So hat Can Ceylan aus Jenfeld den Hamburger Dom als Miniatur-Modell nachgebaut – sechs Jahre hat er dafür gebraucht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen wie unsere Bildergalerie zeigt und wir suchen weitere Schätze aus den Hamburger Hinterzimmern! Ladet Fotos von Euren „Heimwerker-Projekten“ auf unsere Website hoch oder schickt sie uns per E-Mail.

Es bleibt trübe am Sonnabend


Auch der Sonnabend soll ein trüber Novembertag werden, so Heinemann. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ist auch leichter Frost in den Morgenstunden möglich. Die Werte steigen zwar im Tagesverlauf auf bis zu 5 Grad, gefühlt werden es aber wohl eher nur 2 bis 3 Grad sein. Wer auf Sonne hofft geht leer aus. Heinemann rechnet mit null Stunden Sonnenschein am Sonnabend. Gegen Nachmittag und zum Abend hin dreht der Wind auf West und bringt so mildere Luft nach Hamburg. Dadurch können die Werte abends in der Innenstadt sogar auf 7 Grad steigen. Allerdings kann mit dem Temperaturanstieg auch leichter Nieselregen einhergehen. Wer sich abends auf einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt verabredet hat, sollte sich entsprechend kleiden, sagt der Meteorologe.

Adventszeit ist Märchenzeit


Aber nicht nur Glühwein und Punsch gehören zur Adventszeit. Jetzt ist auch die Zeit für Wintermärchen mit der ganzen Familie. Ob kleine oder große Bühne: Hamburgs Theaterhäuser bieten ein großes Programm. Das kleine Hoftheater in Horn erzählt um 13.30 und 16 Uhr die Geschichte von „Kalif Storch“. In dem Kindermusical ab 4 Jahren tanzen sich vier Männer in roten Strumpfhosen und weißen Storchen-Kostümen in die Herzen ihrer Zuschauer. Aber auch klassische Märchen wie „Hänsel und Gretel“ im Ernst Deutsch Theater oder „Die kleine Meerjungfrau“ im Ohnsorg Theater begeistern die Kinder in Hamburg. Eine Übersicht über das Kinderprogramm der Hamburger Theaterhäuser gibt’s Hier! Wer kein Fan klassischer Weihnachten unter dem Tannenbaum ist, könnte bei Elke Winter in Stimmung kommen. Die Travestie-Ikone liefert mit „Pompös“ im Schmidt Tivoli um 15 und 20 Uhr ein Winterspektakel der Extraklasse – Comedy, Livemusik und Artistik mit zahlreichen Gaststars inklusive. Wie es so dem Mann ab 40 geht, erzählt Comedian Jens Heinrich Claassen in der Zinnschmelze in Barmbek. Ab 20 Uhr gewährt er in seinem neuen Programm „13 Zentimeter“ unterhaltsame Einblicke über das Leben eines durchschnittlichen Mannes.

Sonntag bringt versöhnliches Adventswetter


Während sich Hoch Thomas in Richtung Nordmeer verlagert, sorgt das Tief Renate über Skandinavien für nördliche Winde, die dann auch Hamburg am Sonntag erreichen, sagt Heinemann. Damit wird der 1. Advent ein trockener Tag, mit Regen ist nicht zu rechnen. Der Wetterumschwung lässt die Sonne im gesamten Tagesverlauf zwischen 3 bis 5 Stunden über der Stadt scheinen. Im Norden von Hamburg wird sie sich länger zeigen als im Süden von Hamburg, so der Wetterexperte. Die Temperaturen steigen auf 7 Grad, werden sich aber durch den frischen Wind aus Norden eher wie 4 bis 5 Grad anfühlen. Insgesamt wird es aber ein freundlicher 1. Advent, der zu einem Spaziergang um die Alster einlädt. Wer lieber Musik und Gesang mag, sollte zum Wandsbeker Adventssingen gehen. Zum ersten Mal findet die Traditionsveranstaltung nicht mehr draußen, sondern um 15 Uhr in der Sporthalle Wandsbek statt. Moderator Gerd Spiekermann führt durch den Nachmittag. Der Eintritt ist frei. Eine weitere Veranstaltung mit langer Tradition findet im Museum für Kunst und Gewerbe am Steintorplatz statt. Auf der Verkaufsmesse „Kunst und Handwerk“ präsentieren 66 Künstler ihre Arbeiten. Das Spektrum umfasst die Bereiche Schmuck, Textil, Möbel, Keramik, Glas, Holz und Tafelgerät. Wer Geschenke sucht oder sich für zeitgenössisches Kunsthandwerk interessiert, sollte vorbeischauen.

Montag startet recht freundlich


Die neue Woche soll derzeit recht freundlich starten. Auch der Montag wird aufgelockert sein, sagt Heinemann. Autofahrer müssen am Morgen zwar mit überfrierender Nässe bei Temperaturen von 0 bis 2 Grad, doch am Tag ist mit Sonnenschein bei Werten von 4 bis 6 Grad zu rechnen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige