Betrunkener attackiert Polizisten am Bahnhof

Anzeige

24-Jähriger randalierte - jetzt wird gegen ihn ermittelt

Eine nächtliche Auseinandersetzung zwischen einem jungen Mann und Mitarbeitern von Bahn und Bundespolizei hat es jetzt am Hauptbahnhof gegeben.

Der 24-Jährige hatte herumgepöbelt und war offensichtlich angetrunken. Daraufhin erteilte ein Sicherheitsdienstmitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) ihm ein Hausverbot. Doch auch Versuche, den Mann zu beruhigen, blieben erfolglos. Statt dessen lehnte er Gespräche ab, bespuckte und trat auf die DB-Mitarbeiter ein. Bundespolizisten wurden alarmiert. Aber der Mann war immer noch aggressiv, spuckte den Polizisten ins Gesicht.
Auch als er aufs Revier gebracht wurde, war er aggressiv.
Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,17 Promille; ein Drogenschnelltest verlief auch positiv.
Gegen den Mann, einen irakischen Staatsangehörigen, wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.
(lg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige