Bundespolizei nimmt Mann am Hauptbahnhof fest

Anzeige
Hamburg-City: Bundespolizisten stellen diese Softair-Pistole bei einem 24-Jährigen am Hauptbahnhof sicher Foto: Bundespolizei Hamburg
Hamburg: Hamburg Hauptbahnhof |

Der Beschuldigte hantierte mit einer Waffe in einer Regionalbahn

Hamburg-City Zeugen am Hauptbahnhof alarmierten am späten Donnerstagabend (18. Mai) gegen 23 Uhr Mitarbeiter der Deutschen Bahn. Die Fahrgäste hatten zuvor einen Mann beobachtet, der in einer Regionalbahn, die am Gleis 6 stand, mit einer Waffe hantierte. Die DB-Mitarbeiter riefen daraufhin die Bundespolizei. Die Beamten konnten den 24-Jährigen in der Bahn stellen.

Pistole und Drogen


Bei der Durchsuchung seiner Tasche stellten sie eine Softair-Pistole und geringe Mengen Ecstasy sicher. Die Überprüfung seiner Personalien ergab eine Ausschreibung zur Festnahme. Seit Anfang Mai 2017 wurde der Verurteilte mit einem Haftbefehl wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls gesucht. Der Mann hatte eine geforderte Geldstrafe von 980 Euro bislang nicht gezahlt und sich auch einer Ladung zum Strafantritt nicht gestellt. Jetzt hat der Mann noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 92 Tagen zu verbüßen. Der Mann wurde in eine Haftanstalt überführt. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige