Diebes-Trio am Hauptbahnhof gestellt

Anzeige
Hamburg-City: Zivilfahnder der Bundespolizei nehmen drei Diebe am Hamburger Hauptbahnhof fest Symbolfoto: wb
Hamburg: Hamburg Hauptbahnhof |

Zivilfahnder observieren drei Männer bei ihren Beutezügen

Hamburg-City Zivilfahnder der Bundespolizei wurden am Donnerstag (29. März) am Hauptbahnhof auf drei Männer aufmerksam, die sich auffällig verhielten. Nach einem Diebstahlversuch in einem Restaurant, gingen die drei Beschuldigten (39, 41 und 42 Jahre) erneut auf Opfersuche. Dabei wurden sie von Zivilfahndern beobachtet. Am Eingang eines Supermarktes schlug das Trio erneut zu. Ihr Opfer war eine 59 Jahre alte Frau, die sich das Obst in einer Auslage anschaute. Zwei der Männer stellten sich als Sichtschutz hinter die Frau, während der dritte Beschuldigte als so genannter „Zieher“ seine Hand mit einer Plastiktüte bedeckte und blitzschnell in die Jackentasche der Frau griff und das Smartphone klaute. Nach der Tat entfernten sich die Männer zügig von der Frau und wurden von den Zivilfahndern festgenommen. Das Trio wurde in das Untersuchungsgefängnis gebracht. Weitere Ermittlungen ergaben, dass das Trio am 24. März aus Bukarest nach Hamburg geflogen war. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige