Exhibitionist in der U-Bahn

Anzeige
Polizei nahm Exhibitionisten fest Symbolfoto: wb

Täter suchte sich Polizeischülerinnen als Opfer

City Ein besonders ideenreicher Exhibitionist war in einem Zug der U 1 unterwegs – und hatte sich ausgerechnet zwei angehende Polizeischülerinnen für seinen „Einsatz“ ausgesucht. Aber der Reihe nach: Einem Polizisten außer Dienst fiel in der U 1 ein Mann auf, dessen Hose im Schritt zerrissen war. Zudem trug der Mann keine Unterwäsche. Plötzlich kniete er sich hin und tat so, als wolle er sich seine Schuhe zubinden – offenbar in der Absicht, zwei jungen Frauen einen Blick auf seinen „Untergrund“ zu ermöglichen. Als der Täter am Bahnhof Jungfernstieg ausstieg, schnappte sich der Polizist den Mann beim Einsteigen in den Nachbarwaggon. Seine Kollegen nahmen die Personalien des 43-Jährigen auf und schrieben eine Anzeige. Bei den beiden belästigten Frauen (20/22) handelte es sich um zwei Polizeischülerinnen, die ihrerseits bereits die Einsatzabteilung verständigt hatten und auf der Sicherungswache am Hauptbahnhof Anzeige erstatteten. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige