Falschgeld zur Konfirmation

Anzeige
Ein Mädchen hat zur Konfirmation Falschgeld geschenkt bekommen Symbolfoto: wb

Junges Mädchen erhält eine 50-Euro-Blüte

City Wer tut einem Konfirmanden so etwas an? Als ein Vater bei einer Bank in der Rosenstraße das Geld einzahlen wollte, das seine Tochter zur Konfirmation geschenkt bekommen hatte, gab es eine böse Überraschung. Denn das Geldschein-Prüfgerät identifizierte eine vermeintliche 50-Euro-Banknote als gefälscht. Doppelt ärgerlich: Jetzt ist nicht nur der Geldbetrag futsch, gegen den 46-jährigen Familienvater wird auch wegen Inverkehrbringens von Falschgeld ermittelt. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige