Feuerwehr Hamburg vermeldet Höchststand

Anzeige
Immer im Einsatz: Mit insgesamt 286.464 Einsätzen haben die Hamburger Feuerwehren im Jahr 2016 einen neuen Höchststand zu verzeichnen gehabt Symbolfoto: mdt

Die Feuerwehr muss immer öfter ausrücken. Im vergangenen Jahr waren es 286.464 Einsätze

Hamburg Mit insgesamt 286.464 Einsätzen haben die Hamburger Feuerwehren im Jahr 2016 einen neuen Höchststand zu verzeichnen gehabt. Innerhalb von 24 Stunden rückte die Feuerwehr im Durchschnitt zu 784 Einsätzen aus. Erfreulich: Die Bereiche Nord (Eppendorf, Fuhlsbüttel, Langenhorn, Groß Borstel, Alsterdorf), Wandsbek (Berne, Farmsen, Oldenfelde, Meiendorf, Rahlstedt, Tonndorf, Marientahl) und Alstertal (Bramfeld, Wellingsbüttel, Poppenbüttel, Hummelsbüttel, Sassel, Barmbek, Winterhude) weisen insgesamt sinkende Zahlen aus. Auch wenn es in allen drei Bereichen gegenüber 2015 mehr Brandmeldungen gab: Nord 735 (2015: 669); Wandsbek 876 (761); Alstertal 673 (553), verringerte sich die Zahl der Einsätze über alle Einsatzbereiche der Feuerwehr. (to)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige