Frau in St. Georg vergewaltigt und ausgeraubt

Anzeige
Hamburg-St. Georg: Am Sonnabend wurde ein Frau in eine Falle gelockt und im Lohmühlenpark vergewaltigt und ausgeraubt. Die Polizei bittet um Hinweise Symbolfoto: wb
Hamburg: Bülaustraße |

Opfer reagierte auf angebliche Hilferufe. Polizei Hamburg sucht mehrere Männer

St. Georg Am Sonnabend (7. Januar) wurde eine Frau in den Lohmühlenpark gelockt und von mehreren Männer missbraucht und ausgeraubt. Das 28 Jahre alte Opfer war in der Bülaustraße unterwegs, als sie gegen 21.45 Uhr Hilferufe aus dem Lohmühlenpark hörte. Sie ging in den Park um zu Helfen, wurde dort jedoch von mehreren Männern angegriffen. Bei dem Angriff ging die Frau zu Boden und verlor das Bewusstsein. Als die 28-Jähriger wieder zu sich kam, konnte sie aus eigener Kraft die Rettungskräfte alarmieren, die sie in ein Krankenhaus brachten. Das Opfer wurde beraubt und missbraucht. Die gesuchte Tätergruppe soll aus fünf Männer bestehen. Sie

Täterbeschreibungen

Vier der gesuchten Männer sollen laut dem Opfer zwischen 20 und 30 Jahre alt, um die 1,80 Meter groß und Schwarzafrikaner sein. Sie waren zur Tatzeit dunkel gekleidet. Für den fünften Täter liegt eine genauere Beschreibung vor: Der Schwarzafrikaner ist zwischen Ende 30 / Anfang 40, soll ebenfalls über 1,80 Meter groß sein und helle Punkte auf beiden Wangen haben. Er hat eine dickliche Figur. Gekleidet war den Mann mit einem grünen bzw. türkisfarbenen Gewand mit glitzernden Nähten und Streifen in Brusthöhe. Dazu trug er eine dunkle Jacke. (ngo)

Das Landeskriminalamt Hamburg bittet Zeugen, sich unter Telefon 040 / 428656789 zu melden
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
170
Kurt Hoffmann aus Hamm | 10.01.2017 | 10:32  
485
Rainer Stelling aus St. Georg | 16.01.2017 | 15:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige