Gefährliche Körperverletzung am Hamburger Hauptbahnhof

Anzeige
Gefährliche Körperverletzung am Hamburger Hauptbahnhof. Das Opfer wurde mit Stichverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert Symbolfoto: wb

Polizei stellt zwei junge Männer auf der Flucht

Hamburg In der Wandelhalle im Hamburger Hauptbahnhof haben am Donnertag nach bisherigen Ermittlungen zwei junge Männer auf einen 18-Jährigen eingeschlagen und getreten. Als das Opfer am Boden lag, traten die Tatverdächtigen weiter mit Fußtritten auf ihn ein. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung wurde der 18-Jährige im Rückenbereich zudem mit einem Messer verletzt. Die Angreifer flüchteten daraufhin aus dem Bahnhofsbereich. Die alarmierte Bundespolizei konnte einen der Tatverdächtigen noch am Hauptbahnhof stellen. Der zweite Flüchtige wurde in St. Georg gestellt. Da er sich bei der Festnahme heftig zur Wehr setzte, wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der positiv ausfiel. Das Opfer wurde mit Stichverletzungen und Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der junge Mann konnte das Krankenhaus aber wieder verlassen. Gegen die heranwachsenden Täter dauern die Ermittlungen weiter an. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige