Geraucht – geschnappt

Anzeige
Seine Nikotinsucht brachte einen 53-jährigen Mann ins Gefängnis Foto: wb

53-Jähriger ignorierte Rauchverbot. Eine Überprüfung ergab: Der Mann wurde mit einem Haftbefehl gesucht

St. Georg Das war seine letzte Zigarette in Freiheit: Ein per Haftbefehl gesuchter Mann ist jetzt im Hauptbahnhof geschnappt worden, weil er verbotenerweise dort rauchte. Am vergangenen Montagabend hatte eine Streife der Bundespolizei den 53-Jährigen dabei ertappt, wie er trotz bestehenden Rauchverbots eine Zigarette vor einem Schnellrestaurant rauchte.
Die Beamten wiesen den Mann auf sein Fehlverhalten hin und wurden umgehend beschimpft. Daraufhin wurden die Personalien des Hamburgers überprüft. Das Ergebnis: Der Mann war zur Festnahme ausgeschrieben.
Er war seit Mitte Januar mit einem Haftbefehl wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte gesucht worden. Der Mann hatte gegen bestehende Bewährungsauflagen verstoßen. Nun muss er vermutlich die zur Bewährung ausgesetzte Freiheitsstrafe von 18 Monaten verbüßen.
Außerdem wird der Mann von drei weiteren Staatsanwaltschaften gesucht - wegen gefährlicher Körperverletzung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Er wurde umgehend einer Haftanstalt zugeführt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige