HSV sucht vermissten Mitarbeiter

Anzeige
HSV sucht vermissten Mitarbeiter Timo K. Foto: HSV

Hamburger SV sucht über Facebook und Twitter nach Timo K., der nach einer Party verschwunden ist

Hamburg Der HSV-Mitarbeiter Timo K. wird seit Sonnabend (7. Januar) vermisst. Der 44-Jährige feierte am Sonnabend mit Kollegen im Block Bräu. Von dort nahm sich der Leiter des HSV-Merchandisings gegen 23.30 Uhr ein Taxi in Richtung Hauptbahnhof. Seitdem wurde Timo K. nicht mehr gesehen, schreibt der Hamburger Verein auf seiner Facebook-Seite. Seine Familie ließ über einen privaten Ortungsdienst sein Handy suchen. Die letzte Handy-Ortung ist für 23.40 Uhr bei den Landungsbrücken registriert. Seitdem ist das Mobiltelefon ausgeschaltet und es fehlt jede Spur des 44-Jährigen, der in Buchholz in der Nordheide wohnt. Der HSV sucht seit Sonntag über alle sozialen Netzwerke nach Timo K..

Polizeisuche bislang erfolglos

Seine Frau hat ihn am Sonntagmorgen bei der Polizei als vermisst gemeldet. Die Polizei Hamburg suchte den Bereich um die Landungsbrücken an Land und zu Wasser ab. Es konnten jedoch keine Hinweise auf den Vermissten festgestellt werden. Bislang gibt es laut Polizei auch keine Hinweise auf einen Unglücksfall oder ein Verbrechen.

Beschreibung

Timo K. ist etwa 1,83 groß hat eine Halbglatze. Sein kurzes Haar ist dunkel und er hat einen Vollbart und trägt eine Brille. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug der Vermisste eine Jacke in der Farbe Beige mit Fellkragen von der Marke Adidas und eine rote Mütze. Des Weiteren war HSV-Mitarbeiter mit einem grauen Pullover mit HSV-Aufdruck, einer blauen Jeans und schwarzen Adidas-Stiefeln bekleidet.

Taxifahrer gesucht

Die Polizei bitte Zeugen, die Timo K. am Sonnabend nach 23.30 Uhr gesehen haben, sich unter 04181 / 2850 zu melden. Auch der Taxifahrer, der Timo K. am Sonnabend gegen 23.30 Uhr in Höhe des Restaurants Block Bräu aufgenommen hat, möchte sich dringen bei der Polizei melden. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige