Junger Mann greift Bahn-Mitarbeiter an

Anzeige
Hamburg-City: Ein junger Mann greift zwei DB-Mitarbeiter an und wird vorläufig festgenommen Symbolfoto: wb

Der Täter ist bei der Polizei Hamburg einschlägig bekannt

Hamburg-City Am frühen Freitagmorgen (17. März) ging ein 21-Jähriger auf zwei Mitarbeiter der Deutschen Bahn los. Zuvor hatte eines der Opfer, eine 57 Jahre alte Frau, den Mann aufgefordert, einen ICE, der am Bahnsteig hielt wieder zu verlassen. Der Zug sollte noch bis zum Bahnhof Altona fahren – ein weiterer Zustieg war nicht mehr erlaubt und wurde an der Anzeigentafel entsprechend angezeigt. Der 21-Jährige, der keine Fahrkarte besaß und darüber hinaus ein Hausverbot für den Hauptbahnhof hat, weigerte sich und spuckte der DB-Mitarbeiterin ins Gesicht.

Faustschlag ins Gesicht


Der Zugchef, der seiner Kollegin helfen wollte, wurde mit einem Faustschlag ins Gesicht attackiert. Daraufhin versetzte der DB-Mitarbeiter dem 21-Jährigen ebenfalls einen Faustschlag. Der Beschuldigte versuchte daraufhin zu flüchten und konnten bis zum Eintreffen alarmierter Bundespolizisten und DB-Sicherheitsdienstmitarbeiter vom Zugchef festgehalten werden. Bundespolizisten nahmen den jungen Mann vorläufig fest. Nach Überprüfung der Personalien wurde der polizeilich bekannte Mann wieder entlassen. Gegen den Beschuldigten wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige