Kampagne gegen hohe Einbruchzahlen

Anzeige
Timo Zill (l.) und Marek Erhardt vor dem neuen Plakatmotiv, das ab sofort in ganz Hamburg aushängt Foto: Röhe

Polizei-Aktion nach dem Motto: „Beim kleinsten Verdacht 110 wählen“

City „Aufmerksame Nachbarn sind ganz wichtig. Wenn jeder beim kleinsten Verdacht die Polizei über die Notrufnummer 110 wählt, könnten viele Einbrüche von vorn herein vereitelt oder Einbrecher schneller gefasst werden“, sagt Schauspieler Marek Erhardt. Der Ehrenkommissar der Hamburger Polizei ist das Gesicht eines Plakates, das im Rahmen der Kampagne zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität der Polizei Hamburg ab sofort in der ganzen Stadt insgesamt 100 Mal aushängt. Dem Schauspieler („Da kommt Kalle“) sei es dabei ein Anliegen, die Polizei in ihrem Kampf gegen die Einbruchskriminalität zu unterstützen. Die Bewohner der Hansestadt sollen mit dieser Kampagne sensibilisiert werden, schon bei kleinstem Verdacht einer möglicherweise bevorstehenden Einbruchstat die Polizei über den Notruf 110 zu alarmieren. (mr)
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 09.02.2016 | 15:34  
11
peter walter aus Billstedt | 20.02.2016 | 18:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige