Männer-Duo raubt 19-Jährigen aus

Anzeige
Hamburg-City: Handyraub endet für zwei Männer im Gefängnis Symbolfoto: thinkstock
Hamburg: Hamburg Hauptbahnhof |

Opfer verfolgt Täter am Hauptbahnhof

Hamburg-City Am Mittwochnachmittag (16. August) wurde ein 19 Jahre alter Mann vor dem Hamburger Hauptbahnhof von zwei Tatverdächtigen bedrängt, sein Bargeld auszuhändigen. Als sich das Opfer weigerte, griff einer der Männer dem jungen Mann in die Hosentasche und entwendete ihm das Handy und versuchte zudem, die Geldbörse zu stehlen. Die zwei Männer, 20 und 25 Jahre alt, flüchteten nach der Tat in das Bahnhofsgebäude.

Opfer verfolgt Täter

Ihr Opfer nahm jedoch die Verfolgung auf und konnte die Beschuldigten am Bahnsteig 3 stellen. Er forderte sein Mobiltelefon zurück. Der 20-jährige Tatverdächtige weigerte sich und schlug stattdessen auf sein Raubopfer ein. Als dieser Passanten um Hilfe bat, gab ihm das Täter-Duo sein Handy zurück. Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn stellten den 25-jährigen Tatverdächtigen noch am Bahnsteig, sein Komplize konnte sich zunächst in einem abfahrbereiten Zug flüchten. Die Abfahrt des Zuges wurde verhindert und der 20-Jährige wurde durch Bundespolizisten festgenommen. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige LKA 113. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die zwei Beschuldigten in ein Gefängnis überführt. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige