Messerstecher in St. Georg gestellt

Anzeige
Hamburg-St. Georg: Ein Mann hat seinen Verfolger mit einem Messer angegriffen und einen Mann schwer verletzt Symbolfoto: mdt

Der Tatverdächtige hat eines seiner Opfer lebensgefährlich verletzt

St. Georg Am späten Donnerstagabend (11. Mai) gegen 22 Uhr wurde der spätere Täter offenbar von zwei Männern auf dem Steindamm verfolgt. Als die zwei Verfolger den 23 Jahre alten Mann eingeholt hatten, soll der Beschuldigte ein Messer gezogen und damit einen seiner Verfolger, eine 18-Jährigen, in den Bauch gestochen haben. Der andere Verfolger, ein 29 Jahre alter Mann, wurde bei der Auseinandersetzung an der Hand verletzt. Die drei Männer wurden noch am Tatort von der Polizei angetroffen.

Not-OP

Der 18-Jährige erlitt durch den Bauchstich eine lebensbedrohliche Lungenverletzung und wurde in einem Krankenhaus notoperiert. Auch der 29-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 23-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Am Tatort konnte die mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt werden. Der 23-Jährige hatte Blutspuren an seiner Kleidung, die ebenfalls sichergestellt wurde. Der Mann wurde einem Haftrichter vorgeführt. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige