Paket-Trick gescheitert

Anzeige
Der Verdächtige hatte auf den Namen einer Frau Waren für sich im Internet bestellt Symbolfoto: wb

Anwohner informierte die Polizei

St. Georg Bei einem Anwohner (41) aus der Rostocker Straße klingelte kürzlich ein Unbekannter und sagte über die Wechselsprechanlage, er wolle sein Paket abholen. Tatsächlich hatte der Anwohner eine Sendung entgegengenommen, allerdings auf den Namen eines Mieters, der gar nicht in dem Haus wohnte. Der 41-Jährige schöpfte Verdacht, vertröstete den Fremden für einen Moment und informierte die Polizei. Die Beamten empfahlen das Paket auszuhändigen. Als der Verdächtige kurz darauf das Haus verließ, wurde er vorläufig festgenommen. Wie sich herausstellte, hatte der 46-jährige Ghanaer zunächst Ware bei einem Online-Versandhaus auf den Namen einer Frau bestellt und ein entsprechendes Namensschild auf das Klingeltableau des Mehrfamilienhauses geklebt. Dann hatte er offenbar den Zustellungsverlauf im Internet verfolgt und so erfahren, bei welchem Nachbarn das Paket hinterlegt worden war. (th)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 08.01.2016 | 13:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige