Prostituierten-Mord: Polizei bittet um Mithilfe

Anzeige
Parkplatz an der Straße Rissener Ufer: Am Anleger Wittenbergen soll der Unbekannte mindestens ein Körperteil in die Elbe geworfen haben Foto: Polizei Hamburg
Hamburg: Rissener Ufer |

Nach dem Auffinden zahlreicher Leichenteile in Hamburg werden Zeugen gesucht

Hamburg Am 1. August verschwand eine 48-jährige Frau, die als Prostituierte am Hansaplatz in Hamburg-St. Georg arbeitete. Zwei Tage später, am 3. August, wurden am Elbstrand in Hamburg-Rissen Körperteile entdeckt. Auch in den darauffolgenden Tagen wurden an verschiedenen Orten in Hamburg Leichenteile der vermissten 48-jährigen Frau aufgefunden (das Wochenblatt berichtete).

Weißes Fahrzeug am Rissener Ufer

Die Ermittler gehen davon aus, dass ein unbekannter Täter am Dienstagabend (1. August) am Anleger Wittenbergen mindestens ein Körperteil in die Elbe geworfen hat. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen der Mordkommission könnte der Täter ein weißes Fahrzeug dort in der Nähe auf einem Parkplatz an der Straße Rissener Ufer abgestellt haben (das Wochenblatt berichtete).

Wohnmobil-Besitzer gesucht

Die Polizei bittet deshalb alle Besucher, die am 1. August an diesem Strandabschnitt unterwegs waren, um Hinweise. Insbesondere Spaziergänger, Angler sowie Nutzer des dort angrenzenden Parkplatzes werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Ausdrücklich werden auch die Benutzer eines in der Nacht des 1. zum 2. August dort geparkten Wohnmobiles um Mithilfe gebeten. Dieses Fahrzeug war am Dienstagabend auf der Ostseite des Parkplatzes abgestellt.

Personenbeschreibung

Das Mordopfer wurde zuletzt am Dienstag (1. September) gegen 14 Uhr in Begleitung eines unbekannten Mannes auf dem Hansaplatz gesehen. Der unbekannte Mann ist etwa 50 Jahre alt und hat eine kräftige Statur. Als das Mordopfer mit ihm gesehen wurde, trug der Unbekannte blaue Oberbekleidung und eine Kopfbedeckung. Der Mann hatte eine Plastiktüte bei sich, in der eventuell Videokassetten befanden. Das spätere Mordopfer und der Unbekannte gingen über den Hansaplatz in die Bremer Reihe. Diese Person wird als Zeuge gesucht und gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (ngo)

Die Hamburger Mordkommission bittet unter der Rufnummer 040-4286 56789 um Hinweise aus der Bevölkerung.

Lesen Sie auch: Kopf gehört der vermissten Prostituierten

Lesen Sie auch: Wieder ein Körperteil in Billwerder Bucht gefunden

Lesen Sie auch: Vermisste Prostituierte: Wieder ein Körperteil gefunden
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige