Radfahrer in Hamburgs City bei Unfall schwer verletzt

Anzeige
Neuer Jungfernstieg: In Hamburg-Mitte wurde ein Radfahrer bei einem Unfall schwer verletzt. Das Opfer hat offenbar eine rote Ampel missachtet Symbolfoto: wb

Das Opfer hat offenbar das Rot einer Ampel am Neuen Jungfernstieg missachtet

Hamburg-Mitte Am Sonnabend erlitt ein 36-jähriger Mann schwere Verletzungen, nachdem er gegen ein Auto fuhr und stürzte. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war der Radfahrer auf dem Radweg der Lombardsbrücke unterwegs. Als er gegen 20.40 Uhr den Neuen Jungfernstieg überqueren wollte, ignorierte der offensichtlich eine rote Ampel und fuhr in einen VW Touareg einer 51-Jährigen rein, die gerade auf die Kennedybrücke einbog. Der 36 Jahre alte Mann wurde nach der Erstversorgung am Unfallort mit Kopfverletzungen und einem Schienbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht laut Ärzten aber nicht. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige