Räuber gesucht

Anzeige
Die Polizei fahndet mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach diesen mutmaßlichen Räubern Foto: Polizei

Opfer krankenhausreif geschlagen, Börse und Handy weg

Hamburg. Mit Fotos einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach zwei bislang unbekannten Räubern, die am 30. Januar 2015 um 14 Uhr einen Mann überfielen. Zuvor hatten die Täter ihr späteres Opfer am Hansaplatz angesprochen und sich von ihm zum Bezirks-
amt Mitte bringen lassen. Da die Behörde geschlossen hatte, gönnten sich die Männer und der 36-jährige an einem Kiosk in der City-Hof-Passage (Johanniswall) noch ein Getränk. Dann aber zeigten die brutalen Ganoven ihr wahres Gesicht. Sie stießen den Mann zu Boden, traten den Hilflosen krankenhausreif und raubten ihm sein Portemonnaie mit 40 Euro und ein Smartphone. Im Zuge der nachfolgenden Ermittlungen gelang es der Polizei, Fotos aus einer Überwachungskamera zu sichern, welche die mutmaßlichen Täter zeigen sollen. Beide nannten sich „Artur“ und sprachen russisch. Die erste Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 1,70 Meter groß, braune kurze Haare, bekleidet mit schwarz-grauer Jacke, die roten Streifen an Ärmeln und Kapuze aufweist. Sein Komplize der eine schwarze Lederjacke trug, dürfte etwa 1,85 Meter groß sein. Er hat schwarze Haare und einen Oberlippenbart. Hinweise auf die Gesuchten nimmt das LKA unter Telefon 428 65 67 89 entgegen. (th)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 02.07.2015 | 11:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige