Reizgas-Opfer springt in Alster

Anzeige
Junger Franzose wurde am Alsteranleger angegriffen Symbolfoto: wb

Rettungswagens versorgte den Geschädigten

City Ein junger Franzose hielt sich gegen 1.30 Uhr am Alsteranleger des Jungfernstieg auf, als eine Gruppe von drei etwa 20 Jahre alten Männern auftauchte, von denen ihm einer eine Ladung Reizgas ins Gesicht sprühte. Der 18-Jährige hatte derart große Schmerzen, dass er spontan in die Alster sprang, um seine brennenden Augen auszuspülen. Als er wenig später wieder an Land kletterte, waren die Täter geflüchtet. Die Besatzung eines mittlerweile eingetroffenen Rettungswagens versorgte den Geschädigten. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige