St. Georg: Polizistin schießt auf Messer-Angreifer

Anzeige
Hamburg-St. Georg: Bei einem Einsatz schießt eine Polizisten auf einen Messer-Angreifer Symbolfoto: mdt
Hamburg: Kirchenweg |

Beamten waren wegen einer Schlägerei alarmiert worden

St. Georg Die Besatzungen von zwei Funkstreifenwagen wurden am Sonnabend (9. September) gegen 20.15 Uhr in den Kirchenweg gerufen. Grund war eine Schlägerei in einer Wohnung. Als die Beamten versuchten, den Sachverhalt zu klären, stürmte ein 24-Jähriger mit einem Messer in der Hand auf die drei Polizisten zu. Die 31-jährige Polizeibeamtin gab daraufhin einen Schuss aus ihrer Dienstwaffe ab und traf den Angreifer im Bauchbereich. Der Mann brach schließlich zusammen. Der 24-Jährige gilt als polizeibekannt. Der 24-Jährige war zunächst noch ansprechbar. Zwischenzeitlich bestand Lebensgefahr, nach einer Notoperation ist sein Zustand derzeit aber stabil. Die eingesetzten Polizeibeamten wurden nicht verletzt. Im Verlauf des Polizeieinsatzes wurden eine 17-Jährige und ein 22-Jähriger durch den Einsatz von Pfefferspray verletzt. Sie kamen zur Behandlung in Krankenhäuser. Hintergrund für den Polizeieinsatz waren wohl Beziehungsstreitigkeiten der Beteiligten. Gegen den 24-Jährigen wird wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Zudem haben Beamte des Dezernats Interne Ermittlungen wegen des polizeilichen Schusswaffengebrauchs ebenfalls Ermittlungen aufgenommen. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige