Streifenwagen platt gemacht

Anzeige
Symbolbild: thinkstock
St. Georg. Zwei Streifenwagenbesatzungen der Polizei befanden sich gegen 23.20 Uhr im Rahmen eines Einsatzes in einem Hotel im Steindamm. Als zwei der Beamten zurückkehrten, waren die Reifen beider Einsatzfahrzeuge zerstochen. Ein Zeuge wies auf den Täter hin. Die Ordnungshüter konnten den Flüchtenden in der Brennerstraße überwältigen. Der 28-jährige Rumäne wurde festgenommen - Anzeige wegen „Gemeinschädliche Sachbeschädigung“. (th)

Zahn ausgeschlagen

St. Georg. Ein Passant wurde am ZOB morgens um 6.10 Uhr auf laute Schreie aufmerksam. Dann hörte er das Zersplittern von Glas. Fast im selben Moment sah der 28-jährige drei Männer und eine Frau, die auf zwei andere Männer mit einer Glasflasche einschlugen. Anschließend flüchtete das Quartett unerkannt in Richtung Beim Strohhause. Eines der Opfer hatte eine Schnittverletzung am rechten Arm erlitten. Außerdem fehlte dem 23-jährigen alkoholisierten Polen ein Zahn. Dennoch lehnte er eine ärztliche Behandlung ab. (th)

Diebstahl nicht bemerkt

St. Georg. Zwei Mitarbeiter eines Catering-Service entluden gegen 17.50 Uhr einen in der Barcastraße geparkten Mercedes Sprinter. Während sie sich gerade im Gebäude befanden, schlich sich ein Dieb heran und entwendete eine Tasche aus dem Führerhaus, in dem sich ein MacBook, eine Spiegelreflexkamera und eine Lederhose im Gesamtwert von 4.200 Euro befanden. Darüber hinaus ließ der Täter auch die Handtasche einer Teamkollegin mitgehen. Da der Bereich des Gebäudes videoüberwacht wird, gibt es Bilder vom Täter und seiner Beute. Laut Aussage der Geschädigten war der Kleintransporter verschlossen. Allerdings entdeckte die Polizei keine Aufbruchspuren. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige