Tödliche Schüsse in der Eiffestraße

Anzeige
Im Hinterhof an der Eiffestraße 60 wurde ein Mann ermordet, die Hamburger Polizei bittet um Hinweise Symbolfoto: wb

Mord im Hinterhof – Landeskriminalamt Hamburg sucht Zeugen

Hamm Mit drei oder vier Schüssen, so berichten Anwohner, wurde in einem Hinterhof an der Eiffestraße 606 in der Nacht zum vergangenen Sonnabend (10. September) ein 55 Jahre alter Mann aus bislang noch unbekannten Gründen niedergestreckt. Obwohl Rettungskräfte unmittelbar in der Tatortnähe waren und Reanimationsmaßnahmen einleiteten, verstarb das Opfer noch vor Ort. Die Tat ereignete sich gegen 2 Uhr morgens. Nach bisherigen Erkenntnissen passte der Täter das spätere Opfer im Hinterhof seines Wohnhauses ab und schoss mehrere Male auf ihn. Der Täter flüchtete nach Zeugenangaben zu Fuß quer über die Eiffestraße in den Dahlenstieg, bestieg dort ein Motorrad und fuhr in unbekannte Richtung davon.
Wie die Polizei mitteilt, liegt zu ihm keine nähere Beschreibung vor. Genauso konnten bislang keine Erkenntnisse zu dem Motorrad erlangt werden. Noch in der Nacht begann die Mordkommission mit ihren Ermittlungen. Das Opfer soll aus dem „Rocker-Millieu“ kommen. (mr)

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die – möglicherweise auch schon in den Vortagen – verdächtige Beobachtungen im Bereich des Tatortes gemacht haben oder Hinweise auf den Täter oder das Motorrad geben können. Diese können sich mit dem Landeskriminalamt unter Telefon 040/ 428 65 67 89 in Verbindung zu setzen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige