Verprügelt – und keiner half

Anzeige
Eine Sofortfahndung nach den Tätern blieb erfolglos Foto: wb

Ein junger Mann wurde von zwei Männer überfallen und verprügelt

City Erschreckend, was sich kürzlich am helllichten Tag mitten in der City auf offener Straße abspielte. Gegen 12.30 Uhr befand sich ein Mann auf dem Treppenaufgang des zur Alsterseite gelegenen U-Bahnausgangs vor der Europa-Passage, als er plötzlich von hinten mit den Worten „Gib uns dein Geld“ angesprochen wurde. Der 28-Jährige bekam Angst und flüchtete über den Jungfernstieg auf die gegenüber liegende Straßenseite, wo zu diesem Zeitpunkt zahlreiche Passanten unterwegs waren. Die beiden Täter, die ihrem Opfer gefolgt waren, ließen sich davon nicht beeindrucken. Einen Faustschlag in Richtung seines Kinns konnte der Mann gerade noch abwehren. Dann aber sprang ihm der Komplize mit den Füßen in den Rücken. Keiner der Zeugen griff ein. Anschließend flüchteten die etwa 20 bis 25 Jahre alten Täter, bei denen es sich um Drogenabhängige handeln könnte, in Richtung Gänsemarkt. Eine Sofortfahndung verlief negativ. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige