Versuchtes Tötungsdelikt in St. Georg

Anzeige
Hamburg-St. Georg: In einer Grünanlage an der Brockesstraße hat ein Mann einen 33-Jährigen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt und ist auf der Flucht Symbolfoto: wb
Hamburg: Brockesstraße |

Täter auf der Flucht, Polizei Hamburg bittet um Hinweise

St. Georg Am Montagnachmittag (16. November) kam es in der Grünanlage an der Brockesstraße zu einer Auseinandersetzung, die mit einem Messerangriff endete. Das spätere Opfer, ein 33 Jahre alter Mann, soll sich mit weiteren Personen in der Grünanlage aufgehalten haben, als ein weiterer Mann dazukam. Die beiden gerieten in Streit, als der unbekannte Mann ein Messer zückte und dem 33-Jährigen lebensgefährliche Verletzungen hinzufügte. Das Opfer musste im Krankenhaus notoperiert werden und ist inzwischen außer Lebensgefahr. Der Messerangreifer konnte sich in Richtung Kurt-Schuhmacher-Allee absetzen. Eine Sofortfahndung mit fünf Streifenwagen verlief ohne Erfolg.

Täterbeschreibung


Der Täter soll ein osteuropäisches Erscheinungsbild haben und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß sein. Sein Alter soll zwischen 35 und 40 Jahren liegen. Er hat eine kräftige Statur und dunkle Haare. Sein Erscheinungsbild wird als ungepflegt beschrieben. (ngo)

Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 040 / 428656789 zu melden
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige