Videoaufnahme überführt Taschendieb

Anzeige
Bundespolizeiinspektion Hamburg vor Taschendieben Symbolfoto: thinkstock
Hamburg: Hamburg Hauptbahnhof |

Der Tatverdächtige hatte am Hauptbahnhof zuvor zwei Mal „zugegriffen“

Hamburg-City Am Mittwochmorgen (26. April) wurden zwei Frauen (20 und 27 Jahre) kurz nacheinander Opfer eines Taschendiebs. Der 27-Jährigen wurde auf der Treppe zum S-Bahnsteig das Handy aus der Jackentasche geklaut. Der 20-Jährigen wurde ein Smartphone im Wert von 800 Euro direkt auf dem S-Bahnsteig 2 entwendet. Nach ihren Anzeigen sichtete Bundespolizisten das entsprechende Videomaterial und konnte einen Tatverdächtigen ausmachen.

Zivilfahnder entdecken Tatverdächtigen

Zivilfahnder der Fahndungsgruppe entdeckten den Beschuldigten wenige Stunden später, gegen 13.10 Uhr, am Steindamm und nahmen den Tatverdächtigen, einen 15 Jahre alten Jungen, vorläufig fest. Ein weiterer Tatverdächtiger, der mutmaßliche Hehler, hatte das 800 Euro teure Smartphone in einem An- und Verkaufsgeschäft zum Verkauf angeboten. Der polizeilich bekannte mutmaßliche 15-jährige Taschendieb wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft der U-Haftanstalt zugeführt. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt. Der mutmaßliche Hehler, bei dem geringen Mengen an Betäubungsmitteln gefunden wurden, musste nach Einleitung entsprechender Strafverfahren wieder entlassen werden. Die 20 Jahre alte Frau erhielt ihr 800-Euro-Handy wieder zurück. (ngo)

Bundespolizei warnt vor Taschendieben

Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizeiinspektion Hamburg vor Taschendieben. Seien Sie wachsam und führen Sie Geldbörsen und Handys nur in geschlossenen Innentaschen mit sich. Der Ideenreichtum der Taschendiebe kennt keine Grenzen. Bringen Sie jeden Diebstahl zur Anzeige. Nur so können wir weitere Ermittlungen aufnehmen und weitere Täter auch gegebenenfalls durch Auswertungen von Videoaufzeichnungen entsprechender Überwachungskameras identifizieren.

Weitere Infos: Bundespolizei
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
214
Kurt Hoffmann aus Hamm | 02.05.2017 | 22:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige