Wer ist Opfer, wer ist Täter?

Anzeige
In St. Georg ist nicht klar, welche Seite Opfer bzw. Täter ist Symbolfoto: wb

In St. Georg beschuldigen sich die Parteien gegenseitig und zeigen sich an

St. Georg Die Polizei rückte am vergangenen Mittwoch gegen 20.20 Uhr zu einem Einsatz in die Brennerstraße aus, von wo eine Schlägerei gemeldet worden war. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stießen sie auf zwei Frauen, die angaben, von einem Mann grundlos geschlagen worden zu sein. Eine von ihnen hätte dann die Laptoptasche des Täters zu fassen bekommen, bevor dieser flüchtete. Während sich die Ordnungshüter den Vorfall schildern ließen, tauchte der Beschuldigte auf. Seine Version der Geschichte klang jedoch ganz anderes. Er sei von den beiden Prostituierten angesprochen worden. Ein Angebot, mit ins Hotel zu kommen, habe er allerdings abgelehnt. Während des Gesprächs habe eine der Frauen versucht, ihm sein Portemonnaie aus der Hosentasche zu ziehen. Anschließend kam es laut Schilderung des 55-Jährigen zu einem heftigen Handgemenge, in dessen Verlauf er gebissen und gekratzt wurde, ehe ihm die Flucht gelang. Beide Parteien zeigten sich daraufhin gegenseitig an. (th)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 09.07.2016 | 09:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige