Zeugenaufruf nach schwerem Raub in St. Georg

Anzeige
Hamburg-St. Georg: Nach einem schweren Raub in einem Hotel am Steindamm bittet die Polizei um Hinweise Symbolfoto: mdt
Hamburg: Steindamm |

Täter schlug sein Opfer nieder und raubte ihm 500 Euro

St. Georg Nach den bisherigen Ermittlungserkenntnissen trafen sich der Täter und sein späteres Opfer am Mittwochvormittag (9. August) in einem Lokal am Hansaplatz in Hamburg-St.Georg. Von dort gingen sie gemeinsam in ein Hotel am Steindamm, wo es zu einem Streit kam. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der Tatverdächtige auf sein 54 Jahre altes Opfer massiv mit den Fäusten ein. Dabei verlor der 54-Jährige das Bewusstsein. Als der Mann wieder zu sich kam, bemerkte er, dass 500 Euro aus seiner Geldbörse fehlten. Eine Reinigungskraft hatte den verletzten Mann gegen 11.20 Uhr im Hotelzimmer bemerkt und die Polizei gerufen. Der Mann erlitt neben diversen Prellungen und Hämatomen im Gesicht einen Jochbeinbruch.

Täterbeschreibung

Der Tatverdächtige ist 25 bis 30 Jahre alt, zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und hat eine athletische Figur. Er hat dunkle, kurze Haare, an den Seiten kürzer als das Deckhaar. Der Täter hat dunkle Augen und einen „Silberblick“. Zur Tatzeit war der Mann bekleidet mit einem roten T-Shirt mit weißem Streifen auf der Brust und der Schulter, einer hellblauen Jeanshose sowie schwarzen Nike-Turnschuhen. Er trug eine Goldkette und ist Raucher. Er soll Osteuropäer, eventuell Serbe oder Slowake, sein. Der Mann sprach kein Deutsch, nur mäßiges Englisch. (ngo)

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040 / 4286-56789.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige