Kampf um eine Hütte in Tangstedt

Anzeige
Anuschka Thomas und Thorsten Fixemer haben Unterstützung von Tangstedts Gemeindearchivar Raymund Haesler (l.) Foto: blu
Tangstedt: Kringelweg |

Denkmalschutz für ein historisches Behelfsheim am Kringelweg?

Tangstedt „Das Haus steht unter einem guten Stern. Es hat schon vieles überdauert und wird mit öffentlicher Unterstützung auch diese Krise überstehen“, wünschen sich Anuschka Thomas und Thorsten Fixemer. Seit vier Jahren kämpft das Künstlerpaar um sein Zuhause, aus dem es mit seinen Kindern 2013 auf Druck der Bauaufsichtsbehörde Stormarn nach 14 Jahren ausziehen musste. Für die Beamten ist das blau gestrichene Holzgebäude im Kringelweg eigentlich ein Schwarzbau. Ohne Baugenehmigung muss es abgerissen werden – die aktuelle Frist läuft noch bis zum 30. September 2017. Doch in den Augen der Eigentümer verbirgt sich hinter der Fassade der abblätternden Bretterwand ein ganz seltener Zeitzeuge. In der Nachkriegszeit 1946 gebaut, ist das 45 Quadratmeter große „Kerinnes-Haus“ – benannt nach einer ostpreußischen Flüchtlingsfamilie, die hier Obdach fand – eines von nur wenigen nahezu im Originalzustand erhaltenen Behelfsheimen in Deutschland. Deshalb haben Thomas und Fixemer Antrag auf Denkmalschutz gestellt, erhielten jedoch eine Absage.

Haus hat Alleinstellungsmerkmale


„Das Haus hat Alleinstellungsmerkmale für den norddeutschen Raum und ist als Zeitzeuge von öffentlichem Interesse“, sagt Raymund Haesler, Gemeindearchivar in Tangstedt. Mit seinem Henstedt-Ulzburger Kollegen Volkmar Zelck hält er bundesweit Kontakt zu Experten und wird im Auftrag der Eigentümer ein Gutachten in Auftrag geben. Auch von Seiten des Tangstedter Bürgermeisters gibt es Unterstützung. „Nachdem sich die Untere Denkmalschutzbehörde Segeberg positiv geäußert hat, habe ich das Amt in Bad Oldesloe gebeten, die Entscheidung nochmals zu überdenken“, bestätigt Norman Hübener. Im Anschluss möchte er Gemeindevertretung und -verwaltung bitten, einen bisher nicht existenten Bebauungsplan aufzustellen. Am 2. April findet von 13 bis 17 Uhr ein Tag der offenen Tür mit Livemusik für große und Ostereierbemalen für kleine Gäste statt. Geplant sind informative Spaziergänge mit Imbiss im Haus, Blumenpflanztage, Workshops, Lesungen, Märchennachmittage und Comedy-Events. (blu)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige