Altersarmut

1 Bild

Bühne frei für KULTURISTENHOCH2

Markus Kaminski
Markus Kaminski | St. Georg | am 29.06.2017

Kick Off für die nächste Runde im Ernst Deutsch Theater Hamburg (mk) Mit einer außerordentlich erfolgreichen Pilotphase haben sie gerade einen Akzent gesetzt, diese Enkelkinder, die zusammen mit Oma oder Opa Hamburgs kulturelle Szene „unsicher“ machen. Engagiert debattieren sie mit ihrer Begleitung über das gerade Erlebte und zeigen, wie völlig verschiedene Generationen auch in der Freizeit voneinander profitieren....

1 Bild

Rente muss steigen

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | am 22.06.2017

Podiumsdiskussion zur Altersarmut fordert mehr Menschenwürde

1 Bild

KULTURISTENHOCH2 startet durch

Markus Kaminski
Markus Kaminski | St. Georg | am 21.06.2017

Rahlstedt feiert erfolgreiche Pilotphase und Kick Off für die nächste Runde Hamburg (mk) Geradezu liebenswert sehen sie aus, diese Enkelkinder, die zusammen mit Oma oder Opa Hamburgs kulturelle Szene „unsicher“ machen. Engagiert debattieren sie mit ihrer Begleitung über das gerade Erlebte und zeigen, wie völlig verschiedene Generationen auch in der Freizeit voneinander profitieren. Allerdings handelt es sich um...

1 Bild

KULTURISTENHOCH2 nimmt Martin Schulz beim Wort

Markus Kaminski
Markus Kaminski | St. Georg | am 08.06.2017

Christine Worch begrüßt überfälliges Wahlkampfthema Hamburg (mk) „Endlich!“ Christine Worch, Projektleiterin von KULTURISTENHOCH2, ist spürbar erleichtert, dass die Rententhematik in den Fokus des Bundestagswahlkampfes rückt. „Angesichts des Wählerpotenzials ist es schon erstaunlich, dass an dieser Stelle bis jetzt nur die SPD trommelt“, setzt sie nach. „Wir machen die Rente für Jung und Alt sicher und verlässlich mit...

Anzeige
Anzeige
6 Bilder

Einen besinnlichen Jahresausklang wünschen unsere Teams der #FreiwilligenBörseHamburg

Bernd P. Holst
Bernd P. Holst | Billstedt | am 18.12.2016

Hamburg: FreiwilligenBörseHamburg | Gemeinsam mit vielen Bürgern und Bürgerinnen und mit der Unterstützung einer immer größer werdenden Gruppe von Norddeutschen Unternehmen konnten unsere Teams auch 2016 einige tolle Zeichen des Engagements setzen. Neben dem Bürgerservice mit den Spendenaktionen konnten auch 10 große "Social Days" mit Unternehmen bei sozialen Trägern unter tatkräftiger Mitwirkung von Geflüchteten durchgeführt werden. Wir aus der...

1 Bild

SoVD-Diskussion: Altersarmut verhindern! Rentenpolitik mit Weitblick.

Hergen Riedel
Hergen Riedel | Neustadt | am 04.04.2016

Hamburg: Hamburg-Haus Eimsbüttel | Der SoVD HamburgKreisverband West lädt ein zur Podiumsdiskussion: Altersarmut verhindern! Rentenpolitik mit Weitblick. Dienstag 19. April 2016, 18:00 Uhr Hamburg-Haus Eimsbüttel, Doormannsweg 12, 20259 Hamburg Arm im Alter. Darauf müssen sich viele einstellen, die daran heute noch keinen Gedanken verschwenden. Altersarmut wird weiter zunehmen, wenn das Rentenniveau weiter sinkt. Kann eine Neuausrichtung der...

16 Bilder

Jahresempfang der Arbeitsgemeinschaft Selbständiger in der SPD Hamburg 3

Bernd P. Holst
Bernd P. Holst | Rotherbaum | am 20.03.2016

Hamburg: Restaurante Portonovo | Deutschand in Europa fit für 2030 ? Am Montag, 11. April 12:00 Uhr - 14:30 Uhr findet der traditionelle Jahresempfang der Arbeitsgemeinschaft Selbständiger in der SPD Hamburg im Restaurante Portonovo am Alsterufer 2 statt. Referenten Franz Müntefering, Vizekanzler der Bundesrepuplik Deutschland a.D. spricht zum Thema "Soziale Gesellschaft im Wandel-Deutschland heute für 2030 denken" Prof. Dr. Hans-Jörg...

Private Altersvorsorge: Ohne

Claudia Behrens
Claudia Behrens | Eppendorf | am 28.05.2015

„Die Renten sind sicher“: Dieser Spruch gilt heute immer noch – aber nicht in dem Sinne, in dem ihn der ehemalige Arbeitsminister Norbert Blüm einst verwendete. Denn sicher ist heute eigentlich nur eines: Die gesetzliche Rente wird im Alter gerade mal für das Nötigste reichen. Aber eben auch nicht für mehr. Es führt kein Weg daran vorbei: Wer sein Lebensstandrad im Alter halbwegs halten will, muss eine private...

1 Bild

11 Cent für jeden über 60 Jahre: Koordinationsstelle Leben im Alter

Hergen Riedel
Hergen Riedel | Neustadt | am 19.12.2014

„Leben ist mehr als Wohnen - daher brauchen Senioren einen Koordinator, der das gesamte Umfeld im Alter vernetzt und verbessert“ „Der CDU-Vorschlag, eine zentrale Stelle für die Wohnbelange älterer Menschen einzusetzen ist ebenso zu begrüßen wie SPD-Konzepte zu Wohnformen für Senioren. Doch beide greifen zu kurz, weil sie nur die Wohnsituation angehen. Wir brauchen einen zentralen Koordinator für das ganze Leben im Alter,...

1 Bild

Littel Money - No Food 1

Erich Heeder
Erich Heeder | St. Georg | am 26.10.2013

Hamburg: Hamburg | Schnappschuss

1 Bild

Was wird aus dem Euro? Vortrag und Diskussion mit dem Direktkandidaten der AfD in HH Wandsbek 3

Jens Eckleben
Jens Eckleben | Barmbek | am 12.07.2013

Hamburg: Kulturtreff JETZT | Der Direktkandidat der eurokritischen Partei im Wahlkreis Hamburg Wandsbek, Dr. Joachim Körner und Walter Strack kommen nach Steilshoop Das Thema wird sein, wie sich die fatale Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank, verbunden mit der steigenden Inflation durch Bankenrettung und Gelddrucken auf die Altersicherung in Deutschland auswirkt.

A L T E R S A R M U T - 2 3

Elke Noack
Elke Noack | Rahlstedt | am 22.02.2013

Ich meine, mit dem Angstwort "Altersarmut" will der Staat seine Bürger antreiben. Manche arbeiten sogar in mehreren Jobs, um nicht in die Altersarmut zu fallen. Warum wird dieses Wort so gepuscht? Für mich gibt es nur eine Erklärung, volle Ausbeutung der Arbeitskraft - evtl. Krankschreiben, evtl. Frühverrentung dann auch evtl. früher Tod. Der Mensch wurde voll verwertet! Wo blieb seine Würde? Denn wenn die Bürger...

A L T E R S A R M U T 3

Elke Noack
Elke Noack | Rahlstedt | am 03.12.2012

ALTERSARMUT Wer hat dieses verlogene Wort kreiert? Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das Leben im höheren Alter w e n i g e r Kosten verursacht. Zum einen ist vieles schon gelebt und zum anderen sind die Schränke voll. Die Wohnung ist eingerichtet; sogar altengerecht. Ich bin ja auf Zack! Meine Wege mache ich vorwiegend mit dem Fahrrad und bin gesund und munter. Stressfaktoren habe ich ausgeschaltet, denn...