Bücherhalle Bramfeld

1 Bild

Bücherhallen haben nicht nur Bücher

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Bramfeld | am 26.04.2017

Hamburg: Herthastraße 18 | Die acht Standorte in Wandsbek bieten mit „Dialog in Deutsch“, „Lesewelt Hamburg“ oder Veranstaltungen für Kitas und Schule ein großes Programm Wandsbek In den acht Wandsbeker Bücherhallen gibt es viel mehr als nur Bücher und andere Medien. Das berichtet das Bezirksamt auf eine Anfrage des CDU-Bezirksabgeordneten Sandro Kappe. So bieten alle Bücherhallen beispielsweise wöchentliche Gesprächsgruppen „Dialog in Deutsch“...

1 Bild

Wandsbeker Bücherhallen sind beliebt

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Bramfeld | am 15.03.2017

Hamburg: Herthastraße 18 | Mit Dialogangebot und Lesegruppen für Kinder auf gutem Kurs Wandsbek In den acht Wandsbeker Bücherhallen gibt es viel mehr als nur Bücher und andere Medien. So bieten alle Bücherhallen beispielsweise wöchentlich kostenlose Gesprächsgruppen „Dialog in Deutsch“ (einsteigen jederzeit ohne Anmeldung) und Termine in Zusammenarbeit mit „Lesewelt Hamburg“ (Vorlesen für Kinder) an. Darüber hinaus beteiligen sich die...

1 Bild

Bilderausstellung in der Bücherhalle Bramfeld

Regina Müller
Regina Müller | Bramfeld | am 21.02.2017

Hamburg: Bücherhalle Bramfeld | Vom 30. März bis 20. April findet in der Bücherhalle Bramfeld eine Bilderausstellung zum Thema "Frühling/Ostern" statt. Die Bilder sind von Kindern im Alter von 6 bis 15 Jahre liebevoll gemalt. Die Bilderausstellung ist Teil des IV. Osternklassik Kulturfestivals, das vom gemeinnützigen Verein Klassische Musik und Kultur für Kinder e.V. organisiert wird. Ein Grund mehr mal wieder in der Bücherhalle Bramfeld vorbeizuschauen,...

Vortrag Multiple Sklerose in der HÖB Bramfeld

Hertha Kerz
Hertha Kerz | Bramfeld | am 19.09.2015

Hamburg: Bücherhalle Bramfeld | Multiple Sklerose und Kopfleistung Wenn uns unser Gehirn im Stich lässt Ultrakurz-, Kurzzeit und Langzeitgedächtnis Das Gedächtnisse auf Abenteuerfahrt "Mein Schlüssel, wo ist mein Schlüssel" kennen wir alle. Doch viele Multiple-Sklerose-Kranke klagen über sehr viel stärkere Gedächtnisstörungen. Da wird in größerem Umfang vergessen, was gerade getan werden wollte, ob es sich um den Kaffee handelt, der vorhin gekocht...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Kunstausstellung -Kunst als Lebenselixier-

Birgit Scheven
Birgit Scheven | Bramfeld | am 18.08.2013

Hamburg: Bücherhalle Bramfeld | IRENE BRANN Pastellmalerei der 101 jährigen Künstlerin www.irenebrann.de Vom 16. August bis zum 27. September 2013 sind in der Bücherhalle Bramfeld, einige interessante Bilder aus dem Lebenswerk der Künstlerin und ihr Buch „Fremdes beseelt“ ausgestellt. Geboren ist Irene Brann 1912 in Dresden und emigrierte 1939 nach Bolivien, wo sie erst mit 41 Jahren zum Kunststudium bei Adolf Winternitz kam. Sie lebt...

Kunstausstellung IRENE BRANN -Kunst als Lenbselixier-

Birgit Scheven
Birgit Scheven | Bramfeld | am 18.08.2013

Hamburg: Bücherhalle Bramfeld | >IRENE BRANN -Kunst als Lebenselixier- Pastellmalerei der 101 jährigen Künstlerin www.irenebrann.de Vom 16. August bis zum 27. September 2013 sind in der Bücherhalle Bramfeld, einige interessante Bilder aus dem Lebenswerk der Künstlerin und ihr Buch „Fremdes beseelt“ ausgestellt. Geboren ist Irene Brann 1912 in Dresden und emigrierte 1939 nach Bolivien, wo sie erst mit 41 Jahren zum Kunststudium bei Adolf...

Plakatausstellung in der Bücherhalle

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Bramfeld | am 10.10.2012

Hamburg: Bücherhalle Bramfeld | Bramfeld. Wie jedes Jahr ist nun im Oktober wieder eine beliebte Plakatausstellung in der Bücherhalle Bramfeld zu bewundern. Im vergangenen Schuljahr fand der 46. Plakatwettbewerb des Vereins Hamburger Polizeiverkehrslehrer e.V. in Zusammenarbeit mit dem Amt für Bildung statt. Insgesamt beteiligten sich 904 Kinder mit 602 Plakaten. Bei einer Jurysitzung in der Hamburger Kunsthalle wurden insgesamt 80 Plakate in zehn...

1 Bild

Heißer Bücher-Sommer

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | am 30.05.2012

Bücherhallen in Bramfeld und Steilshoop stellen „53 Grad“ vor