Behinderung

1 Bild

Gesprächsangebot für Multiple Sklerose-Betroffene in Hamburg

Roswitha Kiers
Roswitha Kiers | Eppendorf | am 12.11.2016

Hamburg: UKE MS-Sprechstunde W32 | Multiple Sklerose (MS) gilt nach wie vor als unheilbar, auch wenn es inzwischen Behandlungsmöglichkeiten gibt. MS tritt überwiegend im jungen Erwachsenenalter auf, es ist aber häufig sehr schwankend im Grad der Beeinträchtigung und es ist immer schwer, dies ins Leben "einzubauen". Es hilft, sich austauschen mit anderen, die die gleichen Probleme haben, es hilft, darüber zu sprechen. Am Dienstag, 15. November, findet wieder...

1 Bild

Gespräch über Multiple Sklerose

Roswitha Kiers
Roswitha Kiers | Eppendorf | am 12.07.2016

Hamburg: MS-Sprechstunde, Haus W 34 | MS-Erkrankte können ohne Anmeldung zu einer Multiple-Sklerose-Peer-Counselorin in die MS-Sprechstunde des UKE kommen, um sich auf Augenhöhe über Multiple Sklerose und das Leben damit zu auszutauschen. Das Team der ehrenamtlichen Peer Counseler/innen besteht aus MS-Patientinnen und -Patienten, die die Erfahrung machen, dass jede an MS erkrankte Person im Laufe der Zeit ihre ganz eigenen Wege finden kann, mit ihrer...

1 Bild

Gesprächsangebot für Menschen mit Multipler Sklerose

Roswitha Kiers
Roswitha Kiers | Eppendorf | am 06.12.2015

Hamburg: UKE MS-Sprechstunde W32 | Am Dienstag, 15. Dezember, findet eine Beratung von Multiple-Sklerose-Betroffenen für MS-Betroffene (Peer Counseling) statt. Ort: UKE, Räume der MS-Sprechstunde, Martinistraße 52, Haus W 34. Zeit: 14:00 bis 16:00 Uhr. Das Peer Counseling ist eine Einzelberatung und kann ohne Anmeldung besucht werden! Konzept der Peer-to-Peer-Beratung Dieses Angebot geht auf eine Initiative des MS-Gruppen-Forums (früher:...

1 Bild

Multiple Sklerose und Sport für Hamburg 2016

Roswitha Kiers
Roswitha Kiers | Eppendorf | am 07.11.2015

Hamburg: DMSG HH | Multiple Sklerose (MS) ist eine entzündliche Erkrankung des Nervensystems, die ganz unterschiedlich verlaufen kann und meist im frühen Erwachsenenalter beginnt. Um in Hamburg die Versorgung der Menschen mit Multipler Sklerose (MS) zu verbessern, arbeiten Menschen mit der Diagnose MS und medizinische Versorger aus vielen Bereichen des Gesundheitswesens unterschiedlicher Fachgebieten seit Dezember 2003 freiwillig und...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Inklusionsbotschafterin informiert zu Multipler Sklerose

Roswitha Kiers
Roswitha Kiers | Eppendorf | am 15.09.2015

Hamburg: Behinderten Arbeitsgemeinschaft Harburg | Multiple Sklerose ist eine Krankheit, die stark oder schwach beeinträchtigen kann - eine Erkrankung mit vielen Gesichtern und mit "1.000 Symptomen". Über die ärztliche Behandlung sich zu informieren ist das Eine, häufig kommen aber praktische Fragen etwas zu kurz. Mit diesem Aspekt befasst sich die Veranstaltung: "Den Dschungel der Hilfen und Angebote optimal für sich nutzen" in Hamburg-Harburg. Um für sich selbst die...

1 Bild

16 Wochen Staugefahr

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 07.07.2015

Bebelallee ab 3. August gesperrt. Stadt setzt auf „individuelle“ Umleitungen

1 Bild

Multiple Sklerose-Beratung

Roswitha Kiers
Roswitha Kiers | Eppendorf | am 16.05.2015

Hamburg: UKE MS-Sprechstunde W32 | MS-Betroffene in Hamburg können das Peer Counseling in Anspruch nehmen, bei dem MS-Betroffene von gleich zu gleich ein persönliches Gespräch führen kömmen. Der nächste Beratungstermin: 19.Mai 2015, 14-16 Uhr, Universitätsklinikum Eppendorf, in den Räumen der MS-Sprechstunde, Martinistraße 52, Gebäude W 34 (am Haupteingang links), Ohne Anmeldung. Selbsthilfe ist vor allem das, was wir daraus machen Die Peer Counseler...

Multiple Sklerose: Betroffene informieren

Roswitha Kiers
Roswitha Kiers | Eppendorf | am 11.02.2015

Hamburg: UKE MS-Sprechstunde W32 | Am Dienstag, 17. Februar 2015, findet wieder die Beratung von MS-Betroffenen für MS-Betroffene und Angehörige statt. Ort: UKE, Räume der MS-Sprechstunde, Martinistraße 52, Haus W 34. Zeit: 14 bis 16 Uhr. Das Peer Counseling ist eine Einzelberatung, kostenfrei, vertraulich und kann ohne Anmeldung besucht werden!

1 Bild

Multiple Sklerose-Beratung

Roswitha Kiers
Roswitha Kiers | Eppendorf | am 05.01.2015

Hamburg: UKE MS-Sprechstunde | MS-Betroffene in Hamburg können das Peer Counseling in Anspruch nehmen, bei dem MS-Betroffene von gleich zu gleich beraten werden. Der nächste Beratungstermin: 20. Januar 2015, 14-16 Uhr, Universitätsklinikum Eppendorf, in den Räumen der MS-Sprechstunde, Martinistraße 52, Gebäude W 34 (am Haupteingang links), Ohne Anmeldung. Die Peer Counseler gehen davon aus, dass jede an MS erkrankte Person im Laufe der Zeit ihre ganz...

1 Bild

Alltagserleichterung für Sehbehinderte – Smartphone hilfreich für alle

Sven Schwager
Sven Schwager | Elmenhorst | am 07.11.2014

2007 war es endlich soweit. Nach zahlreichen Versuchen, ein Smartphone auf den Markt zu bringen, revolutionierte das amerikanische Unternehmen Apple die Smartphone-Welt. Der namhafte Hersteller von Elektronikwaren, gegründet von Steve Wozniak und Steve Jobs, stellte mit seinem ersten Modell der Smartphone Reihe ,,iPhone‘‘ alles auf den Kopf – plötzlich hatten alle einen Computer in Miniaturform. Dank der unzähligen Apps, wie...

1 Bild

„Inklusion ist eine Bereicherung“

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Ahrensburg | am 02.07.2014

40 Jahre Stormarner Werkstätten: Eine Bilanz über Veränderungen, Erfolge und Aufgaben

1 Bild

Einsatz auf vier Pfoten

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Wandsbek | am 25.06.2014

Malteser bilden Hunde für Therapie behinderter Kinder aus

2 Bilder

Lustige Geschichten in einem Bild - Cartoon-Workshop für Kinder mit Phil Hubbe

Arndt Streckwall
Arndt Streckwall | Alsterdorf | am 10.02.2014

Hamburg: Hamburg Museum | Phil Hubbe ist Cartoonist, Illustrator, Pressezeichner und hat seit über zwanzig Jahren multiple Sklerose. Seine Cartoons, auch zum Thema Behinderung, sind gefragt. Phil Hubbe zeichnet regelmäßig für mehrere Tageszeitungen, Zeitschriften und Anthologien. Dazu kommen regelmäßige Arbeiten für den MDR und ZDF-online. In diesem Workshop können Kinder gemeinsam mit Phil Hubbe ihre eigene lustige Geschichte zu Papier...

1 Bild

Barrierefrei wohnen

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 27.06.2013

Groß Borstel. Neue Angebote für körperlich behinderte Menschen wird das BHH Sozialkontor ab Herbst 2014 am Klotzenmoor auf einem Areal anbieten, das die Elbe Werkstätten 2012 veräußert hatten. Zwei Gebäude waren hier abgerissen wordem. BHH Sozialkontor wird auf dem 4200 Quadratmeter großem Grundstück zwei neue Häuser bauen, das barrierefreie Wohnhaus Klotzenmoor mit sechs Ein-Zimmer-, drei Zwei-Zimmer- und zwei...

2 Bilder

Haustiere für den Stadtpark-Zoo

Bauernhof der Norderstedter Werkstätten und der Arche wieder geöffnet

1 Bild

Fehlplanung beim Zugang zum EKZ Barmbeker Straße?

Heiner Rozowski
Heiner Rozowski | Winterhude | am 12.04.2013

Hamburg: Barmbeker Straße 19 | Ein tägliches Ärgernis Wurde der Zugang für Fußgänger zu klein geplant? Jeden Tag ärgern sich die Kunden die zum Sky Markt, zur Apotheke, zum Zeitschriften Shop oder zu Aldi wollen über den viel zu schmalen Zugang zu den Geschäften. Kunden mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer müssen warten bis der schmale Weg frei ist. 2 Einkaufswagen passen nicht zur gleichen Zeit durch durch den Zugang, wo schon 2 Fussgänger mit...

3 Bilder

Falschparker parken den Wochenmarkt am Goldbekufer zu

Heiner Rozowski
Heiner Rozowski | Winterhude | am 21.02.2013

Hamburg: Wochenmarkt am Goldbekufer | Rollstuhlfahrer und Mütter mit Kinderwagen haben Probleme Jeden Samstag das gleiche Spiel am Goldbeker Wochenmarkt. Falschparker parken an Straßenecken und auf Fußwegen. Autos parken dort, wo die Bordsteinkanten für Rollstühle und Kinderwagen abgesenkt wurden. Dort aber ist das Parken verboten. Oftmals ist ein Durchkommen unmöglich. Am Goldbekkanal ist ein Aussichtsplatz mit Blick auf den Goldbek Kanal der am Samstag für...

1 Bild

Neues Angebot in Billstedt

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | am 15.11.2012

Hilfe für Bürger mit Behinderungen

1 Bild

Einblick in ein Leben

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | am 24.10.2012

Dokumentarfilm über den Alltag eines Menschen mit Behinderung

1 Bild

Treffpunkt „Prosocial“

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Ahrensburg | am 17.10.2012

Hier treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung

1 Bild

„Ohrensausen“ in der Förderschule Pröbenweg

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | am 02.10.2012

Musikveranstaltung stellt wichtigen Beitrag zur Integration behinderter Kinder dar

2 Bilder

"Behindertenparkplätze" - wer darf wann wo parken?

Marikka Riemschneider
Marikka Riemschneider | Dulsberg | am 24.08.2012

Jeder kennt das Dilemma mit dem Parkplatzmangel. Vor allem auf Supermarkt-Parkplätzen kommt man in Versuchung einen der gekennzeichneten Plätze zu nutzen, weil alle anderen Parkbuchten voll sind. "Ich bin ja gleich wieder da" oder "wenn nichts anderes frei ist..." mag sich manch einer denken, wenn er sein Fahrzeug auf einem der gekennzeichneten Plätze abstellt. Parken darf dort aber nur, wer einen Parkausweis für...