Busbetriebshof

1 Bild

Kai Debus: SPD und GRÜNE für weitere Rodungen 1

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 25.02.2016

Hamburg: Gleisdreieck Alsterdorf | Die Abgeordneten von SPD und GRÜNE haben im Regionalausschuss Fuhlsbüttel-Langenhorn-Alsterdorf-Groß Borstel weiteren Rodungen auf dem Areal des Gleisdreiecks Alsterdorf zugestimmt. Die CDU-Fraktion hatte beantragt, für die Bäume auf der sogenannten Vorhaltefläche für die U-Bahn-Betriebsanlage keine Fällgenehmigung zu erteilen. Dieser Antrag wurde von der rot-grünen Mehrheitsfraktion einstimmig und ohne nähere Begründung...

1 Bild

ROT-GRÜNER Kahlschlag im Gleisdreieck Alsterdorf 2

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 19.02.2016

Hamburg: Hamburg-Nord | Schnappschuss

1 Bild

Kai Debus, CDU: Der Kahlschlag hat begonnen

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 19.02.2016

Hamburg: Hamburg-Nord | Nachdem mit rot-grüner Mehrheit der Bebauungsplan für den höchst umstrittenen Busbetriebshof der Hamburger Hochbahn AG auf dem stadtklimatisch relevanten Waldgebiet des Gleisdreiecks Alsterdorf durch die Bezirksversammlung Hamburg-Nord "gewunken" wurde, haben nun die Rodungsarbeiten auf dem Areal begonnen. In den nächsten Tagen werden über 2.800 Bäume gefällt. Ein einzigartiger Raubbau an der Natur. "Dass die Hochbahn...

2 Bilder

Gleisdreieck Alsterdorf: Hamburger Hochbahn AG informiert ...

Kai Debus
Kai Debus | Barmbek | am 17.02.2016

Hamburg: Schule Genslerstraße | Monatelang wurde der Ball von der Hamburger Hochbahn AG und ROT-GRÜN flach gehalten, um niemanden aufzuschrecken: Das Bebauungsplanverfahren zum Bau eines neuen Busbetriebshofes auf dem Areal des Gleisdreiecks Alsterdorf sollte ohne größeren Widerstand von Anwohnern, Naturschutzverbänden, Medien und Opposition durchgewunken werden. Die Gründe sind mittlerweile hinlänglich bekannt: 1. Das Grundstück wurde (ohne...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Kai Debus, CDU: Tag der Entscheidung 11

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 30.01.2016

Hamburg: Gleisdreieck Alsterdorf | Die letzte öffentliche Anhörung zum Bebauungsplanverfahren "Busbetriebshof Gleisdreieck Alsterdorf" (Alsterdorf 22 / Winterhude 22) findet nun am kommenden Montag, den 1.Februar 2016 um 18.00 Uhr im großen Sitzungssaal des Bezirksamtes Hamburg-Nord, Robert-Koch-Straße 17 / Ecke Kümmellstraße (Hamburg-Eppendorf) statt. Kai Debus (MdBV), Vorsitzender der CDU Hamburg-Alsterdorf, hatte im Rahmen der letzten Sitzung des...

1 Bild

Kai Debus, CDU: "Eine öffentliche Anhörung in Eppendorf ist ein schlechter Witz!" 4

Kai Debus
Kai Debus | Eppendorf | am 27.01.2016

Hamburg: Bezirksamt Hamburg-Nord | Die letzte öffentliche Anhörung zum Bebauungsplanverfahren "Busbetriebshof Gleisdreieck Alsterdorf" (Alsterdorf 22 / Winterhude 22) findet nun am kommenden Montag, den 1.Februar 2016 um 18.00 Uhr im großen Sitzungssaal des Bezirksamtes Hamburg-Nord, Robert-Koch-Straße 17 / Ecke Kümmellstraße (Hamburg-Eppendorf) statt. Kai Debus (CDU) hatte im Rahmen der letzten Sitzung des Regionalausschusses noch einmal ausdrücklich...

1 Bild

Bezirksamtschef will Busbetriebshof um jeden Preis durchwinken 2

Kai Debus
Kai Debus | Eppendorf | am 20.01.2016

Hamburg: Bezirksamt Hamburg-Nord | Nicht nur ROT-GRÜN will das Waldgebiet "Gleisdreieck Alsterdorf" mit über 2.800 Bäumen roden, um inmitten des reinen Wohnbaugebietes einen Busbetriebshof für 327 Linienbusse zu errichten. Nun zeigt sich auch, dass die Verwaltung um Bezirksamtschef Harald Rösler das Projekt schnellstmöglich durchwinken will. In der von Harald Rösler unterzeichneten Drucksache - 20-2482 heißt es: "Es wird vorgeschlagen die Festsetzungen...

2 Bilder

Vorsitzendes SPD-Mitglied taktiert zum geplanten Bauvorhaben „Busbetriebshof Gleisdreieck“ in Alsterdorf

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 15.01.2016

Hamburg: Hamburg-Nord | Bürger und Naturschutzverbände haben bis heute keine Einladung zur öffentlichen Anhörung im Regionalausschuss erhalten Bereits im Dezember 2015 hatte die CDU-Fraktion eine Anhörung von Vertretern des BUND, NABU, HVV, HHA, der BWVI und der Handelskammer zum Bauvorhaben Busbetriebshof Gleisdreieck im Regionalausschuss Fuhlsbüttel-Langenhorn-Alsterdorf-Groß Borstel durchgesetzt. Jetzt kam auf Nachfrage der CDU-Abgeordneten...

1 Bild

Kai Debus, CDU: Anhörung zum Thema "Busbetriebshof Gleisdreieck Alsterdorf" 2

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 13.01.2016

Hamburg: Hamburg-Nord | Nun ist es amtlich: Am 1. Februar 2016 findet im Rahmen der nächsten Sitzung des Regionalausschusses Fuhlsbüttel-Langenhorn-Alsterdorf-Groß Borstel eine öffentliche Anhörung zum Thema "Busbetriebshof Gleisdreieck Alsterdorf" statt. Die CDU-Fraktion um Kai Debus und Nizar Müller konnte eine Anhörung von Vertretern des BUND, NABU, HVV, HHA, der BWVI und der Handelskammer zum Bauvorhaben Busbetriebshof Gleisdreieck im...

1 Bild

Busbetriebshof Alsterdorf = Über drei Jahre Baulärm für Anwohner 2

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 19.11.2015

Hamburg: Hamburg-Nord | Auf dem Gelände des Gleisdreiecks Alsterdorf - inmitten eines reinen Wohngebietes - soll nach dem Willen von ROT-GRÜN ab 2019 ein neuer Busbetriebshof für nun 327 Linienbusse in Betrieb genommen werden. Doch bis es soweit ist, müssen für das höchst umstrittene Bauprojekt zunächst über sieben Hektar stadtklimatisch relevanter Wald gerodet und der Busbetriebshof inklusive Verwaltungsgebäude und Parkhaus gebaut werden....

1 Bild

Über 2.800 Bäume sollen für Busbetriebshof gefällt werden 6

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 11.11.2015

Hamburg: Hamburg-Nord | Um inmitten eines Wohngebietes in Hamburg-Alsterdorf einen Busbetriebshof für 300 Linienbusse errichten zu können, plant die rot-grüne Regierung in Hamburg die Rodung eines naturschutzfachlich hochwertigen und stadtklimatisch relevanten Waldgebietes. In dem betroffenen Waldgebiet stehen zurzeit rund 2.800 Bäume. Fast 2.000 dieser Bäume haben bis zu 24 cm starke Stämme, etwa 850 Bäume haben sogar einen Stamm-Durchmesser...

1 Bild

ROT-GRÜN will 7 Hektar Wald roden! 4

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 11.11.2015

Hamburg: Hamburg-Nord | Geht es nach den Stimmen von SPD und GRÜNE in Hamburg, dann soll ab Frühjahr 2016 ein über sieben Hektar großes innerstädtisches Waldgebiet im Stadtteil Alsterdorf einem neuen Busbetriebshof weichen. Noch im Jahre 2011 war das fast durchgehend bewaldete Gebiet vom Bezirksamt Hamburg-Nord als "einzigartig", als "Lebensstätte zahlreicher Arten" und als "naturschutzfachlich hochwertig" eingestuft worden. Doch auch die...

1 Bild

Kai F. Debus, CDU: Lärm- und Abgas-Emissionen werden deutlich steigen! 17

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 08.11.2015

Hamburg: Hamburg-Nord | Der geplante Busbetriebshof auf dem Gelände des Gleisdreiecks Alsterdorf wird für erheblich höhere Lärm- und Abgas-Emissionen in Hamburg-Nord sorgen. Auf dem Gelände des Gleisdreiecks Alsterdorf - inmitten eines reinen Wohngebietes - soll nach dem Willen von ROT-GRÜN im Frühjahr 2016 mit dem Bau eines neuen Busbetriebshofes für bis zu 300 Linienbusse begonnen werden. Das höchst umstrittene Bauprojekt sieht die Rodung...