Gedenkstätte

11 Bilder

Gedenkstätte Bullenhuser Damm

Arnold von Bramfeld
Arnold von Bramfeld | Bramfeld | am 25.07.2017

Angefangen hatte es mit meinem Besuch des KZ Neuengamme, der sehr tiefgreifend war. Hier konnte ich sehen, wie sauber und akkurat deutsch die Barracken ausgerichtet waren. Ich konnte erfahren, dass die Häftlinge hier Betonfertigteile für die Plattenbauten Poppenbüttel fertigten, damit die ausgebombte Hamburger Bevölkerung eine Unterkunft bekam. Die weiblichen polnischen Häftlinge, die im Aussenlager Sasel untergebracht...

27 Bilder

Gedenkstätte KZ Fuhlsbüttel

Arnold von Bramfeld
Arnold von Bramfeld | Bramfeld | am 24.07.2017

Durch das prächtige denkmalgeschützte Portal des Torhauses betritt man die Gedenkstätte zum ehemaligem Konzentrationslagers Fuhlsbüttel. Das Torhaus wurde 1879 aus roten Ziegeln erbaut, hat links und rechts zwei kleine Türmchen und in der Mitte auf dem Dach prangt das Hamburger Staatswappen, gehalten von zwei starken Löwen. Rechts neben dem Eingang liest man auf einer Tafel über das Konzentrationslager, dass viele...

1 Bild

Zwangsarbeiter in Wandsbek

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Wandsbek | am 27.04.2016

Gedenkveranstaltung für Opfer der NS-Diktatur

1 Bild

Vortrag über die Politische Justiz in zwei Diktaturen in der Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität

Sabine Graef
Sabine Graef | Marienthal | am 28.03.2015

Hamburg: Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85 | Dr. phil. André Gursky, Leiter der Gedenkstätte Haftanstalt ROTER OCHSE Halle (Saale), spricht in seinem Vortrag über die "Politische Justiz in zwei Diktaturen 1933-1945 und 1945-1989". Die VBibliothek der HSU lädt alle Interessierten zur dieser Veranstaltung ein. Der Eintritt ist frei. Die Haftanstalt „Roter Ochse“ in Halle (Saale) wurde 1842 als Königlich-Preußische Straf-, Lern- und Besserungsanstalt eröffnet. Seit den...

Anzeige
Anzeige
2 Bilder

Denkmalliste ist fehlerhaft

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 30.07.2013

Laut neuer Liste werden Objekte geschützt, die es gar nicht gibt