goldbekhaus

1 Bild

Schinkelplatzfest 20 jähriges Jubiläum

Markus Hahn
Markus Hahn | Winterhude | am 22.08.2016

Hamburg: Schinkelplatz | Spiel, Spaß, Spannung sind am 10. und 11. September 2016 auf dem Schinkelplatzfest für alle Kinder und Jugendlichen (natürlich auch für die begleitenden Eltern) garantiert! Im 20. Jubiläumsjahr freuen wir uns ganz besonders darüber, dass unser großes Kinder- und Jugendfest zeitgleich zum Stadtteilfest Winterhude und dem 35. Jubiläumsjahr des Goldbekhauses stattfindet. An zwei Tagen feiern Groß und Klein gemeinsam ihren...

1 Bild

Schinkelplatzfest 20 jähriges Jubiläum

Markus Hahn
Markus Hahn | Winterhude | am 22.08.2016

Hamburg: Schinkelplatz | Spiel, Spaß, Spannung sind am 10. und 11. September 2016 auf dem Schinkelplatzfest für alle Kinder und Jugendlichen (natürlich auch für die begleitenden Eltern) garantiert! Im 20. Jubiläumsjahr freuen wir uns ganz besonders darüber, dass unser großes Kinder- und Jugendfest zeitgleich zum Stadtteilfest Winterhude und dem 35. Jubiläumsjahr des Goldbekhauses stattfindet. An zwei Tagen feiern Groß und Klein gemeinsam ihren...

1 Bild

Schinkelplatzfest 20 jähriges Jubiläum

Markus Hahn
Markus Hahn | Winterhude | am 22.08.2016

Hamburg: Schinkelplatz | Spiel, Spaß, Spannung sind am 10. und 11. September 2016 auf dem Schinkelplatzfest für alle Kinder und Jugendlichen (natürlich auch für die begleitenden Eltern) garantiert! Im 20. Jubiläumsjahr freuen wir uns ganz besonders darüber, dass unser großes Kinder- und Jugendfest zeitgleich zum Stadtteilfest Winterhude und dem 35. Jubiläumsjahr des Goldbekhauses stattfindet. An zwei Tagen feiern Groß und Klein gemeinsam ihren...

1 Bild

Einmal um die Welt „geswitcht“

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 12.07.2016

Seit zehn Jahren verbringen Kinder Ferientage in anderen Familien

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Schweizer Comedian Alain Frei "Neutral war gestern"

Laschet Media
Laschet Media | Winterhude | am 12.04.2016

Hamburg: Goldbekhaus | Mit seinem Programm „Neutral war gestern“ nimmt Alain Frei Abschied von der Neutralität und zeigt dabei viel Selbstironie. Darf ein Schweizer anecken? Darf er mit Biss und reichlich Humor so ziemlich alles unter die Lupe nehmen, was ihm vor die Füße fällt? Darf er! Zumal Alain Frei mittlerweile zum Wahlkölner geworden ist. Frei und seine Themen sind zeitgemäß, intelligent und wahrlich nicht neutral. Er bricht mit...

1 Bild

„Es war die Lerche“

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 12.04.2016

Theater Mobile spielt im Winterhuder Goldbekhaus

1 Bild

Stand-up-Paddler ausgezeichnet

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 16.02.2016

Werner-Otto-Preis für Inklusionsprojekt „All inclusive“ im Goldbekhaus

1 Bild

Schräge Supermarkt-Truppe im Goldbekhaus

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 26.01.2016

Theater 36 feiert am 29. Januar Premiere mit eigenem Stück in Winterhude

1 Bild

Flamenco - "Un dia...una vida! - Ein Tag...ein Leben!"

Boris Neumann
Boris Neumann | Winterhude | am 09.12.2015

Hamburg: Goldbekhaus | „La Reina Flamenco“ präsentiert am 23. Januar 2016 mit einem fünfköpfigen Ensemble ihr Flamencoprogramm „¡Un día... una vida! – Ein Tag... ein Leben!“ im Goldbekhaus Winterhude. Eingebettet in den Ablauf eines Tages erlebt das Publikum in einem Reigen aus Musik, Tanz und Darstellung Geschichten, die von jugendlicher Unbekümmertheit, von Stolz und Lebensfreude, aber auch von Verlust und den Kampf zurück ins Leben...

1 Bild

Zuschuss für „Buntes Gelage“?

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 01.12.2015

Goldbekhaus braucht 9.900 Euro für geplantes Flüchtlingsprojekt

2 Bilder

Farben-Welt entdecken

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 10.11.2015

Im „Atelier im Hof“ sind weitere Hobbykünstler willkommen

1 Bild

Minstrel Macaroni

Peter Engelhardt
Peter Engelhardt | Winterhude | am 13.10.2015

Hamburg: Goldbekhaus | Sadiq Rahman Text, Leitung / Frederic Lamarre, Sadiq Rahman Musik / Manita Chouksey, Sadiq Rahman Tanz / Sadiq Rahman, Tarun Biswas Kostüme, Bühnenbild / Frederic Lamarre, Tarun Biswas, Manita Chouksey, Sadiq Rahman Schauspiel Zwei Bauls – engl. minstrels, Wandermusiker aus Bengalen, deren einzigartige erzählerische und musikalische Tradition von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde – treffen sich zufällig als...

1 Bild

Ein Kunstwerk

Peter Engelhardt
Peter Engelhardt | Winterhude | am 13.10.2015

Hamburg: Goldbekhaus | Dayan Kodua, Kai Hufnagel Schauspiel In dem Theaterstück nach Tim Crouch erleben Sie ein Paar, das scheinbar alles hat. Er ist Kunsthändler, spricht mehrere Sprachen, verdient viel Geld im internationalen Kunstmarkt. Er bereist die ganze Welt. Sie bewundert ihn. Und sie lieben sich und sagen “Es ist toll so zu leben!“. Aber sie erkennt immer mehr, wie schnell sich die City verändert, voller Dynamik, alles wird teurer … Sie...

1 Bild

HamGam – FremdeHeimat

Peter Engelhardt
Peter Engelhardt | Winterhude | am 13.10.2015

Hamburg: Goldbekhaus | Nahid Samadian musikalische Leitung, Bühnenbild / Behnam Moghaddam Konzept, Dramaturgie, Erzählung / Aram Moghaddam, Pedram Moghaddam Choreografie, Tanz Nicht immer ist mensch zu Hause, aber hoffentlich immer willkommen! Der jüngste Sohn kommt zurück aus der Popmusik. Die alten Lieder klingen ihm jedoch fremd. Seine Geschwister reichen die Hand, mischen iranische Folklore mit europäischem Paartanz. Laden ihn und alle...

1 Bild

Und die Sehnsucht singt mich zur Ruh

Peter Engelhardt
Peter Engelhardt | Winterhude | am 13.10.2015

Hamburg: Goldbekhaus | Selma Meerbaum-Eisinger. Lebenslieder Christa Krohne-Leonhardt Regie / Peter G. Dirmeier, Christa Krohne-Leonhardt Dramaturgie / Anneke Gräper Bühne / Ewelina Nowicka, Shin Ying Lin Musik / Saskia Brzyszcyk, Peter G. Dirmeier Schauspiel 1939 – Czernowitz in der Bukowina: Dort lebte ein junges Mädchen, das Gedichte schrieb. Diese Gedichte, zusammengefasst in einem Album, widmete sie ihrem Freund Lejser. Es sind...

1 Bild

Vom Fischer und seiner Frau

Peter Engelhardt
Peter Engelhardt | Winterhude | am 13.10.2015

Hamburg: Goldbekhaus | Norma Schulz, Anatoly Zhivago Schauspiel Es gibt alte Geschichten, die plötzlich wieder sehr aktuell werden. Wer kennt nicht dieses Märchen vom Habenwollen, Holenmüssen und Loslassensollen? Sobald Kinder fernsehen – und das fängt sehr früh an – oder im Internet unterwegs sind, werden sie mit Werbung bombardiert. Was aber passiert, wenn einem viel zu viel angeboten wird und man scheinbar alles bekommen kann? In diesem...

1 Bild

World Drum Trio

Peter Engelhardt
Peter Engelhardt | Winterhude | am 13.10.2015

Hamburg: Goldbekhaus | Oliver Sägebrecht Djembé / Swapan Bhattacharya Tabla / Yogi Jockusch Conga / Anjan Saha Sitar / Kaberi Sen Tanz Die drei Musiker aus Leidenschaft haben ihren eigenen Sound aus afrikanischen, indischen und südamerikanischen Trommelklängen. Die Grooves sind immer wieder neu und spannend – ebenso wie das Instrumentarium: neben Djembé und Conga auch Urdu, Ghatam, Bongos oder Talking Drums. Gäste sind ein hervorragender...

1 Bild

Neue Heimat

Peter Engelhardt
Peter Engelhardt | Winterhude | am 13.10.2015

Hamburg: Goldbekhaus | Sybille Wahnschaffe Regie, Texterarbeitung / Daniela Späth Assistenz, Kostüme / Irina Gasoian Gesang / Lara Schiffel Choreografie / Arezo, Atidza, Claudia, Gertruda, Gülden, Irina, Josipa, Lara, Nurcan, Stephanie Schauspiel Was bedeutet Heimat den Deutschen? Und was den unfreiwillig Heimatlosen und den Hin-und-her-Gerissenen? Heimat - das klingt altmodisch in einer globalisierten Welt. Die bunte Mischung ist doch längst...

1 Bild

Bridges

Peter Engelhardt
Peter Engelhardt | Winterhude | am 13.10.2015

Hamburg: Goldbekhaus | Boriana Dimitrova Saxofon, Flöte / Niels Henrik Heinsohn Schlagzeug / Daria Karmina Iossifova Piano Doublepulse, das sind die aus Bulgarien stammende Saxofonistin Boriana Dimitrova, bekannt für ihren kraftvollen und expressiven Ton auf Sopran-, Alt- und Baritonsax, und der in Deutschland geborene Niels Henrik Heinsohn mit seinem energiegeladenen Schlagzeugspiel. Daria Karmina Iossifova, ebenfalls gebürtige Bulgarin,...

1 Bild

Djihad für die Liebe

Peter Engelhardt
Peter Engelhardt | Winterhude | am 13.10.2015

Hamburg: Goldbekhaus | Irinell Ruf Regie / Zeinab, Jonathan, Hamed, Nujin, Daniel, Rezwan, Azizi, Elisa, Sahih, Nupelda Schauspiel Junge Menschen inszenieren in dieser Produktion der academie crearTaT ihre Sicht auf Gott und die Welt in Anbetracht der aktuellen Weltlage. Geflüchtete aus Afghanistan, Kurdistan und Montenegro stellen ihre Worte und Gesänge gegen rechte Ideologien. Sie kreierten das poetische Stück aus Texten von Rilke und Hafez,...

2 Bilder

Ein prall gefülltes Wochenende im Goldbekhaus

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 13.10.2015

Musik-Comedy, Barfußparty, Indoorflohmarkt und vieles mehr

1 Bild

Hinter den Kulissen

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 09.09.2015

„Tag des offenen Denkmals“: Spannende Einblicke in Goldbekhaus & Co.

1 Bild

Ein Valentinskonzert der Schanzonetten,Goldbekhaus, 15.02.2015,19:00 Uhr

Beatrix Buhr
Beatrix Buhr | Winterhude | am 12.02.2015

Hamburg: Goldbekhaus | Don’t change a hair for me… Die Schanzonetten, der Frauenchor aus der Schanze, präsentieren einen musikalischen Mix zu Liebesdingen. Für alle, die noch mehr sweet Valentine genießen wollen. Das Repertoire reicht vom Volkslied über Pop-Songs, Oldies und Schlager bis hin zu Jazzstandards. Nach mehreren abendfüllenden Programmen (darunter „Hineh ma tov – damit es nie vergessen wird“ 2012 im Rahmen der Gedächtniswoche zur...

1 Bild

Hamburg: Über Heimatgefühl und Fremdsein beim Festival Eigenarten

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 22.10.2014

Zehn Tage lang - vom 23. 10. bis 2. 11. - zeigt das Interkulturelle Festival Eigenarten 40 Aufführungen von Künstlern

1 Bild

Festival eigenarten: Hey Wena! Hey You!

Peter Engelhardt
Peter Engelhardt | Winterhude | am 09.10.2014

Hamburg: Goldbekhaus | Issiaka Moussa, Jessica Nupen Choreografie, Tanz / Dan Halter Filminstallation / Lars Rubarth Lichtinstallation Zwei afrikanische Tänzer sind zur Konfrontation gezwungen in dem Vakuum, das die Bühne darstellt. Mit ihrem afrikanischen Blick konzentrieren sie sich auf Illusionen und den im heutigen Leben immer präsenten Faktor der Falschheit. Sie reagieren auf den Post Kolonialismus. Dabei soll in jedem Sinne des Wortes...