Hafen Hamburg

1 Bild

Mit „Johannes“ und „Hugo“ in den Hamburger Frühling

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | am 29.03.2017

Hamburg-st.Pauli: Landungsbrücken | Schiffstaufe im Doppelpack: Hafenunternehmen erneuert Eisbrecher-Flotte Von Brigitte Wollmann Hamburg Passend zum Frühlingsbeginn hat Hamburg am vergangenen Mittwoch zwei neue Eisbrecher in Dienst gestellt. „Klar fällt es schwer, sich jetzt Eisschollen auf der Elbe vorzustellen“, so Jens Meier, Chef der Hamburg Port Authority (HPA), der städtische Hafenbetreiber. „Aber dafür können wir jetzt bei extremem Eisgang für die...

1 Bild

Elbvertiefung: Ladungsverlust stoppen, Vertrauen wiederherstellen 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 16.02.2017

Zur Regierungserklärung des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz zur „Fahrrinnenanpassung Elbe“ und einem aktuellen Antrag der FDP-Fraktion „Hamburg braucht die schnelle Fahrrinnenanpassung“ sagen die Vorsitzende der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Katja Suding, und der wirtschaftspolitische Sprecher, Michael Kruse: Notwendige Nachbesserungen schnellstmöglich umgesetzen „Die durch schlechte Planungen des rot-grünen Senats...

1 Bild

Hamburger Hafen-Talk am 23. Februar: "(Dauer-)Baustelle Elbvertiefung"

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 14.02.2017

Was bedeutet das aktuelle Urteil (9.2.2017) des Bundesverwaltungsgerichts zur Elbvertiefung für den Hafenstandort Hamburg? Gemeinsam mit dem parlamentarischen Geschäftsführer und hafenpolitischen Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, Michael Kruse, MdHB diskutiert Alexander Geisler, Geschäftsführer des Zentralverbandes Deutscher Schiffsmakler e.V. am Donnerstag, 23. Februar 2017 um 19 Uhr...

1 Bild

Elbvertiefung: Scholz verantwortet weitere Hängepartie 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 09.02.2017

Zur Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts über die Elbvertiefung und ihre Folgen sagen Katja Suding, Vorsitzende der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, und Michael Kruse, wirtschaftspolitischer Sprecher: Michael Kruse: „Wirtschaftssenator Frank Horch hat die Elbvertiefung bis heute nicht im Griff. Die dilettantische Planung und die immensen handwerklichen Fehler haben dazu geführt, dass die Zukunft...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Klage gegen Westerweiterung ist Schlag gegen Wettbewerbsfähigkeit des Hafens

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 24.01.2017

Anlässlich der Ergebnisse einer Schriftlichen Kleinen Anfrage (Drs. 21/7521) zur Hafen-Westerweiterung sagt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Die eingereichte Sammelklage wird das Projekt auf unbestimmte Zeit lahmlegen „Es ist absolut unbefriedigend, dass die Westerweiterung des Hamburger Hafens trotz umfangreicher Planungen und breiter...

1 Bild

Investitionen für Hafen der Zukunft

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 14.12.2016

Anlässlich der Haushaltsberatungen im Bereich Wirtschaft erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Hamburger Hafen steckt in einer Umschlags- und Entwicklungskrise „Der Hamburger Hafen steckt in einer Umschlags- und Entwicklungskrise und der rot-grüne Senat hat nichts Besseres zu tun, als sich politisch in dieser wichtigen Frage gegenseitig zu...

1 Bild

Schwerer Schlag für Hafenstandort 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 01.12.2016

Übernahme von Hamburg Süd durch Maersk ist ein schwerer Schlag für den Hafenstandort Hamburg Zu der Übernahme von Hamburg Süd durch Maersk sagt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Die internationale Schifffahrtskrise fordert ihr nächstes prominentes Opfer. Für den Hafenstandort Hamburg ist die Übernahme des Traditionsunternehmens Hamburg Süd durch...

1 Bild

Hafenumschlag: Ausweitung der Talsohle nicht zufriedenstellend

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 17.11.2016

Anlässlich der Hafenumschlagszahlen für die ersten drei Quartale 2016 erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Dem Hafen fehlt eine klare Perspektive, weil der rot-grüne Senat die Entwicklung der Flächen in Steinwerder nicht vorantreibt „Die schwachen Zahlen der HHLA im Containerumschlag ziehen auch in diesem Jahr die Umschlagsentwicklung des Hafens...

1 Bild

FNS-Podiumsdiskussion mit Michael Kruse, MdHB: „Tour de Stau: Hafen Edition – Der intelligente Hafen als Schlüssel zur Stadtentwicklung Hamburgs“

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 04.10.2016

Bei der Podiumsdiskussion zur Zukunft des Hafens am Freitag, den 7. Oktober 2016 auf dem Fahrgastschiff ‚MS Hamburger Deern‘ (Abfahrt: 17.20 Uhr) erörtert die Friedrich-Naumann-Stifung für die Freiheit u.a. mit Michael Kruse, parlamentarischer Geschäftsführer und wirtschaftspolitischen Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburger Bürgerschaft wie der Hamburger Hafen weiterentwickelt werden kann. Anmeldung unter:...

1 Bild

am Dockland vorbei

Achim Glatz
Achim Glatz | Barmbek | am 24.07.2016

Ich durfte mal das vergnügen haben die Queenmary 2 beim auslaufen zu beobachten als ich mit meinem Taxi so an der Großenelbstraße auf meine Fahrgäste wartete , und rein zufällig hatte ich meine Fotoausrüstung mit, es war wieder einmal die Schau als die Queen so am Dockland vorbei gefahren ist, es kommt immer wieder ein gefühl von Fernweh rüber.

1 Bild

HSH und Hapag-Lloyd: Senat verbrennt Steuergelder

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 15.06.2016

Zu aktuellen Meldungen, dass Hamburg seine Anteile an Hapag-Lloyd und HSH Nordbank abwerten muss, sagt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Völlige Orientierungslosigkeit des Bürgermeisters bei öffentlichen Unternehmen „Die Steuergeldverbrennung unter Olaf Scholz und Peter Tschentscher (beide SPD) wird immer größer. Die Stadt Hamburg musste zum Ende des...

1 Bild

Landstromanlage kann nächstes Millionengrab werden

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 03.06.2016

Zur Einweihung der Landstromanlage Altona sagt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Nächster Baustein im rot-grünen Hafenchaos „Mit einem Jahr Verzögerung geht die Landstromanlage Altona endlich in Betrieb. Wie es bei Rot-Grün üblich ist, fangen die Probleme damit erst richtig an. Trotz der boomenden Kreuzfahrtbranche wird die Landstromanlage viel...

1 Bild

Rot-Grün zerstört Wirtschaftsmotor Hamburgs

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 20.05.2016

Rot-Grün zerstört den Wirtschaftsmotor Hamburgs Zu den massiven Steuererhöhungen für die Hafenunternehmen, sagt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Gerade in solch schwierigen Zeiten für die Hafenwirtschaft, verdoppelt der Senat die Grundsteuer. Das ist genau das falsche Zeichen und eine verheerende Standortpolitik. Schon seit Monaten leidet der Hafen...

1 Bild

Kreislaufbaggerei endlich stoppen 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 14.05.2016

Die FDP-Fraktion hat einen Antrag „Kreislaufbaggerei stoppen“ in die Bürgerschaft eingebracht. Anlässlich dieses Antrags und der SKA Schlick (XIV) erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Sinnlose und teure Kreislaufbaggerei muss sofort beendet werden „Die sinnlose und teure Kreislaufbaggerei muss sofort beendet werden. Neueste Zahlen zeigen:...

1 Bild

Baukosten-Monitoring im Hafen kommt: Senat beugt sich Druck der FDP

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 09.04.2016

Anlässlich der Vorstellung des Senats in der letzten Sitzung des Wirtschaftsausschusses erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Verschuldetes Desaster durch rot-grünen Senat „Es ist gut, dass der Senat nun ein Baukosten-Monitoring bei der HPA einführen und damit die dringend erforderliche Transparenz bei den Finanzen der HPA herstellen will. Der...

1 Bild

ChainPORT: Schuster, bleib bei Deinen Leisten 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 05.04.2016

Anlässlich der Vorstellung des Konzepts ChainPORT durch die HPA erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Die HPA wirkt mittlerweile wie eine IT-Agentur mit angeschlossener Hafenverwaltung. Während die einfachsten smartPORT-Projekte nicht im Zeit- und Kostenrahmen realisiert werden können, kündigt die HPA immer neue Projekte an. Ihre eigentlichen...

1 Bild

„HHLA steht vor großen Herausforderungen“ 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 31.03.2016

Zu der aktuellen Bilanz der Hamburg Hafen und Logistik AG, sagt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, Michael Kruse: "Die HHLA schließt mit einem soliden Ergebnis das Jahr 2015 ab. Diese Nachricht kann aber nicht über den dramatischen Einbruch im Containerumschlag hinwegtäuschen, der das Unternehmen vor schwierige Herausforderungen...

1 Bild

Hapag-Lloyd: Keine guten Aussichten für Investition 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 24.02.2016

Anlässlich des vorläufigen Jahresabschlusses von Hapag-Lloyd für das Jahr 2015 erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Das Jahresergebnis von Hapag-Lloyd kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Hapag-Lloyd im Jahr 2015 keineswegs aufgeholt hat im Vergleich zur Konkurrenz. Die leichten Gewinne lassen sich durch die hohen Rückstellungsauflösungen und...

1 Bild

Hamburger Hafen Werf

Iwona Golczyk
Iwona Golczyk | Eppendorf | am 21.02.2016

Schnappschuss

1 Bild

Horch ohne Konzept bei HPA-Verlusten

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 18.02.2016

Anlässlich des HPA-Jahresausblicks erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Nach dreimaliger Verschiebung und diversen Abstimmungsschwierigkeiten konnte er nun also doch noch stattfinden: der Jahresausblick der HPA. Was uns dort präsentiert wurde, hat es in sich. Noch immer gibt die HPA vor, die exakten Kosten für die Schlickbaggerei nicht zu kennen,...

1 Bild

Hamburg braucht ein Havariekonzept

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 07.02.2016

Michael Kruse, wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, zur weiter schleppend verlaufenden Bergung des Frachters „CSCL Indian Ocean“: Senat soll in Abstimmung mit HPA und HHLA die Anschaffung einer Port Feeder Barge prüfen „Der Hamburger Hafen benötigt endlich ein Havariekonzept, mit dem schnell und sicher dem Auflaufen von Schiffen im Elbstrom begegnet werden kann. Wie im...

1 Bild

Hafenschlick: Hamburg fehlt Sedimentmanagementplan

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 15.01.2016

Michael Kruse, hafenpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, zu den widersprüchlichen Äußerungen von HPA und Wirtschaftsbehörde in Sachen Hafenverschlickung: Rot-Grün verwickelt sich in Widersprüche: Ungereimtheiten um das Schlickproblem im Hamburger Hafen „Die neuerlichen Ungereimtheiten um das Schlickproblem im Hamburger Hafen zeigen die ganze rot-grüne Verwirrung in dieser Sache: Die HPA erklärt, es werde geprüft, ob...

1 Bild

Hafengeld: Stiftungsfinanzierung bleibt falsch

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 17.12.2015

Michael Kruse, hafenpolitischer Sprecher und parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion, zur Ankündigung der HPA, das Hafengeld nicht zu erhöhen: Nachhaltiges Finanzierungskonzept für den Hafen sieht anders aus „Rot-Grün brauchte viel Druck, um beim Hafengeld nicht noch weitere Fehlentscheidungen zu treffen. Dass jetzt allerdings noch mehr Geld an die Stiftung Lebensraum Elbe abgeführt wird, obwohl die...

1 Bild

Hamburgs Hafen schlittert weiter in die Krise: Wo ist Senator Horch? 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 17.11.2015

Michael Kruse, hafenpolitischer Sprecher und parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, zu den Einbrüchen im Containerumschlag, wie sie heute Hafen Hamburg Marketing (HHM) vermeldet hat: Mehr Ladung an Konkurrenzhäfen in Rotterdam und Antwerpen verloren „Der Hamburger Hafen schlittert weiter in die Krise. Auffällig ist, dass immer mehr Ladung an die Konkurrenzhäfen in Rotterdam...

1 Bild

FDP und CDU beantragen Aktenvorlage zur Verschleppung Hafen-Westerweiterung 2

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 17.09.2015

Bürgerschaftsfraktionen der FDP und CDU stellen Antrag auf Aktenvorlageersuchen zur „Verschleppung der Hafen-Westerweiterung“ Gemeinsam haben die Bürgerschaftsfraktionen der FDP und der CDU einen Antrag auf Aktenvorlageersuchen zum Thema: „Verschleppung der Hafen-Westerweiterung“ eingebracht. Dazu erklärt Michael Kruse, hafenpolitischer Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion: „Der rot-grüne Senat versucht mit allen...