Hafen

1 Bild

Schwerer Schlag für Hafenstandort 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | vor 2 Tagen

Übernahme von Hamburg Süd durch Maersk ist ein schwerer Schlag für den Hafenstandort Hamburg Zu der Übernahme von Hamburg Süd durch Maersk sagt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Die internationale Schifffahrtskrise fordert ihr nächstes prominentes Opfer. Für den Hafenstandort Hamburg ist die Übernahme des Traditionsunternehmens Hamburg Süd durch...

1 Bild

Für eine Hafenpolitik mit Zukunft

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | vor 3 Tagen

Für eine Hafenpolitik mit Zukunft – Klares Bekenntnis des Senats zur Fahrrinnenanpassung erforderlich! Zur aktuellen Stunde auf Antrag der FDP-Fraktion „Ladungsverlust, Schlickchaos, fehlender Infrastrukturausbau: Rot-Grün gefährdet den Hafenstandort Hamburg“ erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Dank der Politik des rot-grünen Senats unter Olaf...

1 Bild

Hafenumschlag: Ausweitung der Talsohle nicht zufriedenstellend

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 17.11.2016

Anlässlich der Hafenumschlagszahlen für die ersten drei Quartale 2016 erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Dem Hafen fehlt eine klare Perspektive, weil der rot-grüne Senat die Entwicklung der Flächen in Steinwerder nicht vorantreibt „Die schwachen Zahlen der HHLA im Containerumschlag ziehen auch in diesem Jahr die Umschlagsentwicklung des Hafens...

1 Bild

FNS-Podiumsdiskussion mit Michael Kruse, MdHB: „Tour de Stau: Hafen Edition – Der intelligente Hafen als Schlüssel zur Stadtentwicklung Hamburgs“

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 04.10.2016

Bei der Podiumsdiskussion zur Zukunft des Hafens am Freitag, den 7. Oktober 2016 auf dem Fahrgastschiff ‚MS Hamburger Deern‘ (Abfahrt: 17.20 Uhr) erörtert die Friedrich-Naumann-Stifung für die Freiheit u.a. mit Michael Kruse, parlamentarischer Geschäftsführer und wirtschaftspolitischen Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburger Bürgerschaft wie der Hamburger Hafen weiterentwickelt werden kann. Anmeldung unter:...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Spaziergang durch die FrauenFreiluftGalerie Hamburg

Elsbeth Müller
Elsbeth Müller | Rotherbaum | am 21.09.2016

Hamburg: hamburger frauenbibliothek - DENKtRÄUME | Entlang der Großen Elbstraße, vom Fischmarkt bis Neumühlen, ist in den letzten 22 Jahren die FrauenFreiluftGalerie Hamburg entstanden. 15 Gemälde der open air-Galerie am Elbufer erzählen vom Wandel weiblicher Wirtschaftskraft in Hamburgs Hafen von 1900 bis heute. Der Spaziergang öffnet Fenster in unzugängliche Arbeitswelten: wenig bekannte Geschichte(n) von Frauen in Hafenjobs heute und früher, ob Tallyfrau,...

1 Bild

Sturmflutsaison in Hamburg beginnt 1

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Wandsbek | am 07.09.2016

Test der Sturmflutsirenen am Donnerstag. Sirenennetz soll weiter modernisiert werden

1 Bild

“Mächtig musikalische Maritimitäten!“

Andreas Werling
Andreas Werling | Eppendorf | am 30.08.2016

Hamburg: Hamburg Haus Eimsbüttel | “Mächtig musikalische Maritimitäten!“ ‚HAMBORGER SCHIETGÄNG‘ im HH-Haus – Lieder vom Wasser & Drumherum – Sonntag, den 04. Dezember 2016 um 15:30 Uhr Sangesfreude und Spielwitz, Anspruch und Klamauk, Ernsthaftigkeit und Dumm Tüch, auf Hoch und Platt, Englisch, Französisch und Anderswie - das charakterisiert diese ungewöhnliche Salz- und Süßwasser-Gäng. So unterschiedlich diese urigen Typen und ihr musikalischer...

1 Bild

Verzögerungspolitik des Senats schwächt Hafenstandort

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 18.08.2016

Anlässlich der aktuellen Umschlagszahlen von Hafen Hamburg Marketing erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Der rot-grüne Senat schwächt den Hafenstandort durch Tatenlosigkeit „Die leichten Rückgänge im Hafenumschlag sind kein Grund zur Beruhigung, denn sie bedeuten ein Absinken vom ohnehin schon niedrigen Niveau des Vorjahres. Die schwachen...

1 Bild

HPA-Bilanz offenbart Versäumnisse des Senats

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 21.07.2016

Anlässlich der Veröffentlichung des HPA-Geschäftsberichts erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und hafenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) hat den Hafen längst abgeschrieben „Der HPA-Verlust von fast 55 Millionen Euro im Jahr 2015 ist deshalb so dramatisch, weil ihm anders als in der Vergangenheit keine Einnahmen aus der HHLA-Milliarde entgegenstehen. Wie...

1 Bild

Hapag-Lloyd-Fusion erhöht Hamburger Risiko dramatisch

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 18.07.2016

Anlässlich der Hapag-Lloyd-Fusion erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion,Michael Kruse: „Das dritte Quartal in Folge mit Verlusten und die Gewinnwarnung für 2016 zeigen: Der Druck auf das Unternehmen wird zunehmend größer. Die vierteljährliche Ankündigungspolitik von Hapag-Lloyd ist vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens zunehmend...

1 Bild

Schüler erklären den Schauermann

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Wandsbek | am 29.06.2016

Infos über Hafenberufe am Donnerstag im Museum

1 Bild

HSH und Hapag-Lloyd: Senat verbrennt Steuergelder

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 15.06.2016

Zu aktuellen Meldungen, dass Hamburg seine Anteile an Hapag-Lloyd und HSH Nordbank abwerten muss, sagt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Völlige Orientierungslosigkeit des Bürgermeisters bei öffentlichen Unternehmen „Die Steuergeldverbrennung unter Olaf Scholz und Peter Tschentscher (beide SPD) wird immer größer. Die Stadt Hamburg musste zum Ende des...

1 Bild

Landstromanlage kann nächstes Millionengrab werden

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 03.06.2016

Zur Einweihung der Landstromanlage Altona sagt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Nächster Baustein im rot-grünen Hafenchaos „Mit einem Jahr Verzögerung geht die Landstromanlage Altona endlich in Betrieb. Wie es bei Rot-Grün üblich ist, fangen die Probleme damit erst richtig an. Trotz der boomenden Kreuzfahrtbranche wird die Landstromanlage viel...

1 Bild

Hafenflächen nur für Hafenzwecke

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 30.05.2016

Anlässlich der diskutierten Herausnahme des Kleinen Grasbrook aus dem Hafengebiet erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Dieser Senat sollte sich für seine schlechte Hafenpolitik schämen „Die politischen Zusagen von Senator Horch sind offenbar nichts wert. Jetzt sollen doch weitere Hafenflächen aus dem Hafengebiet genommen werden – entgegen jeder...

1 Bild

Rot-Grün zerstört Wirtschaftsmotor Hamburgs

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 20.05.2016

Rot-Grün zerstört den Wirtschaftsmotor Hamburgs Zu den massiven Steuererhöhungen für die Hafenunternehmen, sagt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Gerade in solch schwierigen Zeiten für die Hafenwirtschaft, verdoppelt der Senat die Grundsteuer. Das ist genau das falsche Zeichen und eine verheerende Standortpolitik. Schon seit Monaten leidet der Hafen...

1 Bild

Kreislaufbaggerei endlich stoppen 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 14.05.2016

Die FDP-Fraktion hat einen Antrag „Kreislaufbaggerei stoppen“ in die Bürgerschaft eingebracht. Anlässlich dieses Antrags und der SKA Schlick (XIV) erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Sinnlose und teure Kreislaufbaggerei muss sofort beendet werden „Die sinnlose und teure Kreislaufbaggerei muss sofort beendet werden. Neueste Zahlen zeigen:...

1 Bild

Fusionspläne gründlich auf Nutzen prüfen

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 22.04.2016

Anlässlich der heute erklärten Gespräche über Kooperation bzw. Fusion von Hapag-Lloyd und UASC sagt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer, Michael Kruse: "Werden den Senat an seinen Erfolgen mit dieser Beteiligung messen" „Die Fusionsabsichten von Hapag-Lloyd und UASC erklären sich vor dem Hintergrund des anhaltend angespannten Marktumfeldes. Dass Hapag-Lloyd gerade UASC als Partner für...

1 Bild

Baukosten-Monitoring im Hafen kommt: Senat beugt sich Druck der FDP

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 09.04.2016

Anlässlich der Vorstellung des Senats in der letzten Sitzung des Wirtschaftsausschusses erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: Verschuldetes Desaster durch rot-grünen Senat „Es ist gut, dass der Senat nun ein Baukosten-Monitoring bei der HPA einführen und damit die dringend erforderliche Transparenz bei den Finanzen der HPA herstellen will. Der...

1 Bild

ChainPORT: Schuster, bleib bei Deinen Leisten 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 05.04.2016

Anlässlich der Vorstellung des Konzepts ChainPORT durch die HPA erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Die HPA wirkt mittlerweile wie eine IT-Agentur mit angeschlossener Hafenverwaltung. Während die einfachsten smartPORT-Projekte nicht im Zeit- und Kostenrahmen realisiert werden können, kündigt die HPA immer neue Projekte an. Ihre eigentlichen...

1 Bild

„HHLA steht vor großen Herausforderungen“ 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 31.03.2016

Zu der aktuellen Bilanz der Hamburg Hafen und Logistik AG, sagt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, Michael Kruse: "Die HHLA schließt mit einem soliden Ergebnis das Jahr 2015 ab. Diese Nachricht kann aber nicht über den dramatischen Einbruch im Containerumschlag hinwegtäuschen, der das Unternehmen vor schwierige Herausforderungen...

1 Bild

Hapag-Lloyd: Keine guten Aussichten für Investition 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 24.02.2016

Anlässlich des vorläufigen Jahresabschlusses von Hapag-Lloyd für das Jahr 2015 erklärt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Das Jahresergebnis von Hapag-Lloyd kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Hapag-Lloyd im Jahr 2015 keineswegs aufgeholt hat im Vergleich zur Konkurrenz. Die leichten Gewinne lassen sich durch die hohen Rückstellungsauflösungen und...

1 Bild

Hamburger Hafen Werf

Iwona Golczyk
Iwona Golczyk | Eppendorf | am 21.02.2016

Schnappschuss

1 Bild

Horch ohne Konzept bei HPA-Verlusten

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 18.02.2016

Anlässlich des HPA-Jahresausblicks erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Michael Kruse: „Nach dreimaliger Verschiebung und diversen Abstimmungsschwierigkeiten konnte er nun also doch noch stattfinden: der Jahresausblick der HPA. Was uns dort präsentiert wurde, hat es in sich. Noch immer gibt die HPA vor, die exakten Kosten für die Schlickbaggerei nicht zu kennen,...

1 Bild

Horchs Durchhalteparolen helfen dem Hafen nicht 1

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 10.02.2016

Michael Kruse, parlamentarischer Geschäftsführer und hafenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, zu den heute von Hafen Hamburg Marketing und der HPA veröffentlichten Umschlagszahlen: Der Hamburger Hafen rutscht immer tiefer in die Krise „Der Hamburger Hafen rutscht immer tiefer in die Krise, auch die erfreulichen Zuwächse im Massengutumschlag können darüber nicht hinwegtäuschen. An...

1 Bild

Schlick-Einigung lässt viele Fragen offen 5

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 09.02.2016

Michael Kruse, parlamentarischer Geschäftsführer und wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, zur heute verkündeten Einigung zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein im Streit um die Übernahme von Schlick aus der Elbe: Der rot-grüne Senat muss erklären, wie er den Haushalt der HPA im Griff halten will „Die angebliche Einigung zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein lässt viele...