Hertie

1 Bild

„Aber 2017/18 ist alles fertig“

Michael Kahnt
Michael Kahnt | Barmbek | am 14.01.2016

„Aber 2017/18 ist alles fertig“. Ein Zitat aus dem Hamburger Wochenblatt vom 13.1.2016. Alles meint die Bauarbeiten rund um den Barmbeker Bahnhof und die Fuhlsbüttler Straße. Aber, was bedeutet 2017/18? 2017 ist nächstes Jahr. Aber Dezember 2017 ist auch nächstes Jahr. Und 2018? 2017/18 ist also in zwei Jahren. Zwei weitere Jahre Dreck und Lärm. Zwei weitere Jahre Provisorien und Umwege. Zwei weitere Jahre Sperrungen...

1 Bild

FDP Hamburg-Nord: Dickow bohrt wegen Hertie-Klotz am Barmbeker Bahnhof nach 4

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 27.08.2014

PRESSEMITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Die FDP Hamburg-Nord bohrt über FDP-Gruppensprecher Claus-Joachim Dickow wegen dem Bauvorhaben auf dem Hertie-Grundstück in Barmbek am Bahnhof nach! “Wie und vor allem wann geht es weiter?”, fragt sich das Mitglied in der Bezirksversammlung in Hamburg-Nord mit einer neuen Kleinen Anfrage Nr. 148/2014 an den Bezirksamtsleiter Rösler. FDP Hamburg-Nord: Dickow will wissen, wie es am...

1 Bild

Barmbeker können Namen für neue Straßen im Stadtteil vorschlagen

Daniela Barth
Daniela Barth | Barmbek | am 14.11.2013

Hamburg. In Barmbek-Süd entsteht ein neues Wohnquartier für Familien. Barmbek-Nord erfährt seine Belebung unter anderem durch neue Geschäfts- und Bürobauten am Barmbeker Bahnhof. Für die im Zusammenhang mit diesen Bauaktivitäten entstehende Straße, Passage und Parkanlage sollen passende Namen gefunden werden, die einen Bezug zum jeweiligen Stadtteil haben. Barmbeker Bürger sowie Institutionen können Vorschläge für die...

1 Bild

Schandfleck Hertie-Haus soll verschwinden

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | am 29.05.2013

Barmbek. Vielleicht war es ja der Mut der Verzweiflung, der Graffiti-Künstler aufs Dach des ehemaligen Hertie-Hauses getrieben hat. Nun zieren bunte Tags die Aufbauten auf dem Dach. Vom Missstand der unteren Etagen können sie allerdings nicht ablenken. Noch immer ist trotz Absichtsbekundungen des neuen Investors Development Partners (DP) nichts passiert, um den Schandfleck bis zum geplanten Abriss im 4. Quartal 2013 ein wenig...

Anzeige
Anzeige

Der Turm bekommt seine Ritterburg 1

Dorle Olszewski
Dorle Olszewski | Barmbek | am 11.12.2012

Hamburg: Barmbeker Bahnhof | Vergangenen Montag wurde im Barmbek-Basch der Gewinnerentwurf des Architekten-Wettbewerbes für das Gelände am Barmbeker Bahnhof vorgestellt. Obwohl für diese Veranstaltung nicht geworben worden war, fanden dennoch etwa 100 Interessierte den Weg durch den Schnee dorthin. Neben den inzwischen allseits bekannten, 15-stöckigen Turm wird sich noch ein 6-stöckiger Riegel auch an der Drosselstrasse gesellen. Während der Stadtplaner...

1 Bild

Viel heiße Luft um das Hertie-Haus

PR Anzeige Wochenblatt
PR Anzeige Wochenblatt | Wandsbek | am 29.08.2012

Wer der neue Eigentümer sein wird ist weiterhin unklar