Krankenkassen

1 Bild

SoVD-Podiumsdiskussion "Gesetzliche Krankenversicherung - zukunftsfähig"

Hergen Riedel
Hergen Riedel | Hamm | am 10.10.2016

Hamburg: AOK Regionaldirektion | Der SoVD Hamburglädt ein zu einer Podiumsdiskussion mit dem Thema Ist die gesetzliche Krankenversicherung zukunftsfähig? Montag, 31. Oktober 2016, 18 Uhr, AOK Regionaldirektion Hamburg, Pappelallee 22-26, 22089 Hamburg-Wandsbek In Deutschland ist die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) die zweite Säule des Gesundheitssystems – neben der privaten – und die Säule bröckelt: • Die Politik bestimmt Leistungskatalog...

1 Bild

Wie viel Gier verkraftet unser Versicherungssystem (GKV)? 1

Michael Wikner
Michael Wikner | Eppendorf | am 09.10.2016

Die derzeitige Regierungskoalition hatte sich 2010 mit ihrer „Medikamenten-Preisbremse“ sehr viel vorgenommen. Das Ziel wurde damals wie folgt formuliert: „Im Koalitionsvertrag ist vereinbart, den Arzneimittelmarkt unter patienten-, mittelstandsfreundlichen und wettbewerblichen Kriterien effizient neu zu ordnen.“ (Auszug Hintergrundpapier) Wenn man das Wort „patientenfreundlichen“ streicht, ist der Erfolg dann...

1 Bild

Streit um den Damenbart

Petra Wichmann-Reiß
Petra Wichmann-Reiß | Hohenfelde | am 28.01.2015

Der Bart muß ab. Aber wer zahlt? Ja wohl kaum die Krankenkasse! EIn Damenbart kann schon sehr störend sein und das Selbstbewußtsein schwer ankratzen So auch im Falle einer 19-jährigen Frau, der eine Störung ihres Hormonhaushaltes eine kräftige Haarpracht an den Wangen und um den Mund bescherte. Die übliche Hormonterapie brachte keine Besserung. Also ging sie sich in einem Krankenhaus zur Beratung über weitere...

1 Bild

„Bei Senkung der Krankenkassenbeiträge wird durch die Hintertür der Zusatzbeitrag wieder hereingeholt – den nur Versicherte bezahlen“

Hergen Riedel
Hergen Riedel | Neustadt | am 30.06.2014

„Wer bei der Reform der Krankenversicherung zweimal hinguckt, erkennt die Mogelpackung. Denn wenn der Beitragssatz ab 2015 auf 14,6 Prozent sinkt, profitieren davon einseitig nur die Arbeitgeber“, sagt Klaus Wicher, 1. Vorsitzender des SoVD Hamburg. „Der Arbeitgeberanteil bleibt bei 7,3 Prozent. Die zweite Hälfte des Beitrages, den die Versicherten tragen, wird ebenfalls eingefroren. „Aber was passiert, wenn die Kosten...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Osteopathie auf Rezept

Juliane Horn
Juliane Horn | Harvestehude | am 11.06.2013

Hamburg: Osteopathie Horn | Osteopathische Leistungen werden zunehmend erstattet Viele gesetzliche Krankenkassen schließen sich an und übernehmen anteilig oder im Rahmen von Pilotprojekten die Kosten für osteopathische Behandlungen. Als Patient brauchen Sie nur eine ärztliche Empfehlung für Osteopathie, welche Sie dann zusammen mit der Heilpraktikerrechnung bei Ihrer Krankenkasse einreichen. www.osteopathie-horn.de

1 Bild

Füllen Ärzte Vorlagen nicht aus?

Physiotherapeuten bekommen von Krankenkassen nicht volle Leistungen erstattet