magazin

1 Bild

Kai F. Debus: CDU Hamburg-Nord mit neuem Magazin ...

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 11.10.2015

Hamburg: Hamburg-Nord | Einblicke - das neue Magazin der CDU Hamburg-Nord ist da! Das neue Magazin der CDU Hamburg-Nord „Einblicke“ wird in den nächsten Tagen allein im Stadtteil Hamburg-Alsterdorf an rund 700 Haushalte verteilt. Mitglieder der CDU aus Hamburg-Nord erhalten das Magazin per Post. "In unserem Magazin zeigen wir Ihnen die ganze Bandbreite unserer Aktivitäten in Hamburg-Nord: So stellen neben den einzelnen Ortsverbänden auch...

10 Bilder

Cigarrenmagazin Berlin, ... mehr als nur paffen

Christian Klumpp
Christian Klumpp | Altstadt | am 23.09.2015

Berlin: Cigarrenmagazin | ... gut gewickelt ist schon fast verkauft. Die Zigarre hielt sich bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts als beliebtes Genussmittel, bis sie durch die starke Verbreitung von Zigaretten in ihrer wirtschaftlichen Bedeutung verdrängt wurde. Etwa seit Beginn der 1990er Jahre ist eine Renaissance des Zigarrenkonsums zu beobachten. Das Rauchen von „Habanos“ ist in verschiedenen gesellschaftlichen Schichten wieder Ausdruck eines...

1 Bild

„Rahlstedt Live“ ist wieder da!

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Wandsbek | am 24.03.2015

Die neue Ausgabe liegt ab Ostern kostenlos in Geschäften und im Rahlstedt Center aus

Magazin überträgt „Last Night of the Proms“

Nele Andresen
Nele Andresen | Winterhude | am 03.09.2013

Hamburg: Magazin | Winterhude. Das Magazin überträgt dieses Jahr erneut die „Last Night of the Proms“ live aus London. Die Veranstaltung ist der krönende Abschluss der Promenadenkonzerte und wird in der Royal Albert Hall in London gefeiert. Dort werden auf Leinwänden im Hyde Park und in der Halle tausende Zuschauer das Spektakel verfolgen. Die Hamburger dagegen haben die Möglichkeit das Highlight im Magazin mit zu erleben. Dort wird es...

Anzeige
Anzeige

Komische Liebesgedichte

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 22.01.2013

Hamburg: Magazin | Winterhude. Oft wird Liebe in ernst-elegischem Tonfall assoziiert mit verlorener Liebesmüh‘ oder Liebeskummer. Da ist es an der Zeit, auch mal die Fülle heiterer Liebesgedichte zu beleuchten. Diese Lücke schließen Autor Christian Maintz und Filmschauspielerin Nina Petri gleich abendfüllend, wenn sie ihre Auswahl von Versen präsentieren: komisch, verblüffend, erhellend, dabei unverblümt erotisch. (wh) Sonnabend, 26....

Zeitreise nach Barmbek von 1920-40

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 21.11.2012

Hamburg: Magazin | Winterhude. Zuletzt überraschte der umtriebige Filmemacher mit „Die unaufhörliche Stadtparklust“. Jetzt ist von Jürgen Kinter wieder sein Streifen „Barmbeker Vergnügen“ zu sehen. Engagiert in der Geschichtswerkstatt Barmbek bietet Kinter eine unterhaltsame und informative Zeitreise ins Barmbek der 20er bis 40er Jahre, rund um die heutige Hamburger Straße. Seine Filmcollage ist ein Rückblick in die Zeit, als dort erste...

„Sushi in Suhl“

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 06.11.2012

Hamburg: Magazin | Winterhude. Seit Mitte Oktober in deutschen Kinos gilt der Film in einer beachtenswerten Inszenierung als Geheimtipp im Genre „schräg-sympathische Ostkomödie“. Nach wahren Begebenheiten erzählt „Sushi in Suhl“ unter der Regie von Carsten Fiebeler eine unglaubliche, fast aberwitzige Geschichte aus den 1970er Jahren: vom Koch Rolf Anschütz im Provinznest Suhl, , überzeugend gespielt von Uwe Steimle, ansonsten bekannt als...

Blues mit Tiefgang

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 06.11.2012

Hamburg: Magazin | Winterhude. Blues, Boogie, Rock und Balladen mit Tiefgang: Das ist der bewährte Mix, mit dem Abi Wallenstein seit über 20 Jahren auch mit Steve Baker auf Tour geht. Seit 2002 spielen die beiden zusammen mit dem Cajon-Virtuosen Martin Röttger: die Geburtsstunde von „Blues Culture“. Das Trio bringt einen packenden Sound, der jedes Publikum begeistert. Dass Abi Wallenstein & Blues Culture im Herbst im Magazin-Kino gastieren,...

Florian Illies über 1913

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 30.10.2012

Hamburg: Magazin | Winterhude. 1913 ist das Jahr, in dem unsere Gegenwart beginnt. In Literatur, Kunst und Musik werden die Extreme ausgereizt, als gäbe es kein Morgen. Malewitsch malt ein Quadrat, Proust sucht nach der verlorenen Zeit, Benn liebt Lasker-Schüler, Rilke trinkt mit Freud, Stravinski feiert das Frühlingsopfer, in Venedig laufen Kafka, Joyce, Kraus und Trakl am selben Tag über den Markusplatz. Und in München stellt ein...

Martin Walser im Magazin

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 05.09.2012

Hamburg: Magazin | Winterhude. Um bewusste und halbbewusste Lügen, um Verrat und um scheinbar grenzenlose Offenheit geht es im neuen Roman „Das dreizehnte Kapitel” von Martin Walser. „Wir haben beide mit dem Als-Ob gespielt”, heißt es an einer Stelle. Das Buch der ersehnten Möglichkeiten handelt vom Wunsch, sich als Liebende durch den anderen und nicht durch sich selbst zu definieren. Martin Walser liest aus seinem gerade erschienenen Roman und...

Last Night of the Proms

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 04.09.2012

Hamburg: Magazin | Winterhude. Very british: Seit über 100 Jahren findet das legendäre Konzert in England statt. Als krönender Abschluss der Promenadenkonzerte wird die „Last Night of the Proms“ in der Londoner Royal Albert Hall gefeiert. Eine Menge Zuschauer in der Halle und draußen schwenken dazu Fähnchen, tragen witzige Hüte und singen bei der Nationalhymne enthusiastisch mit. Mit großer Bandbreite geht es quer durch die Musikgeschichte....

Martin Walser im Magazin

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 04.09.2012

Hamburg: Magazin | Winterhude. Um bewusste und halbbewusste Lügen, um Verrat und um scheinbar grenzenlose Offenheit geht es im neuen Roman „Das dreizehnte Kapitel” von Martin Walser. „Wir haben beide mit dem Als-Ob gespielt”, heißt es an einer Stelle. Das Buch der ersehnten Möglichkeiten handelt vom Wunsch, sich als Liebende durch den anderen und nicht durch sich selbst zu definieren. Martin Walser liest aus seinem gerade erschienenen Roman und...