NS-Opfer Hamburg

1 Bild

Ausstellung über Stolpersteine in Barmbek

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | am 23.11.2016

Hamburg: Poppenhusenstr 12 | Die Bücherhalle in der Poppenhusenstraße erzählt die Geschichten der Opfer des Nationalsozialismus in Hamburg Barmbek Wer kennt sie nicht, die kleinen Messingplatten, die in den Fußweg eingelassen sind? Die sogenannten „Stolpersteine“ sollen an Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Überall dort, wo sich solch ein Stolperstein befindet, haben in der direkten Nachbarschaft Menschen gewohnt, die durch die...

1 Bild

Rotherbaum: Ein Quartier gedenkt der NS-Opfer

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 01.11.2016

Ausstellung, Konzert, Vortrag, Mahnwache – Gedenken an Reichspogromnacht am 9. November

3 Bilder

Bewegende Erinnerungen in Horn

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | am 12.07.2016

Angehörige aus Israel besuchen Stolpersteine in der Snitgerreihe

3 Bilder

Steine gegen das Vergessen

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | am 03.05.2016

Stolpersteine 5.000 bis 5.003 erinnern an Familie Feldheim

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Gedenkgottesdienst zum Kriegsende

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 12.05.2015

Am Tag der Befreiung wurde Opfern der NS-Zeit gedacht

2 Bilder

Liebe überwindet den Tod

Björn Bedey
Björn Bedey | Billstedt | am 09.03.2015

Der Journalist Karsten Flohr lässt eines der dunkelsten Kapitel der Hamburger Geschichte wieder aufleben. In „Leah. Eine Liebe in Hamburg“ erzählt er die tragische Liebesgeschichte zwischen einem einfachen Jungen und einem jüdischen Mädchen zur Zeit des NS-Regimes. Hamburg, 15.02.2015.Leah und Johannes wurden am gleichen Tag, im gleichen Krankenhaus geboren und sind seitdem unzertrennlich. Der Sohn eines Hafenarbeiters und...

1 Bild

Neuer Straßenname?

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | am 13.05.2014

Statt an NS-Anhänger könnte nun an Jüdin erinnert werden

1 Bild

Hamburg: Zeitzeugin kämpft gegen das Vergessen

Ursula Suhling plant Buch über Hamburger Gefangene in den Strafdivisionen des Nazi-Regimes