Prostituierten-Mord

2 Bilder

Prostituierten-Mord: Polizei bittet um Mithilfe

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | am 04.09.2017

Hamburg: Rissener Ufer | Nach dem Auffinden zahlreicher Leichenteile in Hamburg werden Zeugen gesucht Hamburg Am 1. August verschwand eine 48-jährige Frau, die als Prostituierte am Hansaplatz in Hamburg-St. Georg arbeitete. Zwei Tage später, am 3. August, wurden am Elbstrand in Hamburg-Rissen Körperteile entdeckt. Auch in den darauffolgenden Tagen wurden an verschiedenen Orten in Hamburg Leichenteile der vermissten 48-jährigen Frau aufgefunden...

1 Bild

St. Georg: Brennpunkt Hansaplatz 1

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | am 23.08.2017

Hamburg: Hansaplatz | Trotz viele Konzepte und Ideen: Der Platz bleibt ein Dauerthema. Fehlende Sicherheit und Sauberkeit, auch nach dem Prostituierten-Mord, werden bemägelt St. Georg So manchem Anwohner im Stadtteil St. Georg geht das Dauerthema Hansaplatz schon ziemlich auf die Nerven. Mal ist es der Dreck, dann sind es die Trommler, die einige als zu laut empfinden und dann wieder geht es um die Sicherheit allgemein auf dem Platz. Michael...

1 Bild

Kopf gehört der vermissten Prostituierten

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | am 21.08.2017

Hamburg: Tiefstackkanal | DNA-Test bestätigt: Der Frauenkopf aus der Bille ist identifiziert Hamburg Ein DNA-Schnelltest sorgt für Gewissheit: Bei dem Kopf, der am 15. August in der Bille von einem Zeugen entdeckt wurde, handelt es sich um den Kopf der vermissten 48 Jahre alten Frau (das Wochenblatt berichtete). Die Vermisste stammt aus Äquatorialguinea und hat in St. Georg als Prostituierte gearbeitet. Die 48-Jährige wird seit dem 1. August...

1 Bild

Wieder ein Körperteil in Billwerder Bucht gefunden

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Siek | am 21.08.2017

Hamburg: Tiefstackkanal | In Rothenburgsort sichert die Polizei Hamburg wieder ein Leichenteil Rothenburgsort Am Mittwochmittag (16. August) wurde die Polizei gegen 14 Uhr von einem Zeugen gerufen, der in der Billwerder Bucht gegenüber vom Tiefstackkanal ein Körperteil entdeckt hatte. Der Leichenteil wurde von den Beamten geborgen und in das Institut für Rechtsmedizin gebracht. Auch bei diesem Fund besteht mit hoher Wahrscheinlichkeit ein...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Frauenkopf in der Bille gefunden

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | am 15.08.2017

Hamburg: Tiefstackkanal | Zeuge entdeckt in Hamburg-Billbrook einen Kopf – gehört er der Vermissten? Hamburg-Billbrook Seit gut zwei Wochen werden in Hamburgs Gewässern immer wieder Leichenteile gefunden. Am Dienstagmittag (15. August) entdeckte ein Fußgänger gegen 13.36 Uhr nun einen Frauenkopf in der Bille und alarmierte die Polizei. Der Kopf wurde von Polizeitauchern geborgen und in das Institut für Rechtsmedizin transportiert. Ein...

1 Bild

Frauenleiche: Weiterer Fund in Billhafen

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | am 14.08.2017

Hamburg: Brandshofer Schleuse | Polizei entdeckt zwei weitere Körperteile in Rothenburgsort Rothenburgsort Bei einer Überprüfung der Brandshofer Schleuse im Billhafen am Sonnabend (12. August) wurde von den Polizeibeamten zwei weitere Leichenteile entdeckt. Bereits am Mittwoch (9. August) wurde aus dem Wasser der Brandshofer Schleuse ein Köperteil geborgen (das Wochenblatt berichtete). Auch bei diesen Körperteilen handelt es sich mit hoher...

1 Bild

Vermisste Prostituierte: Wieder ein Körperteil gefunden

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 14.08.2017

Hamburg: Goldbekplatz | Im Zusammenhang mit der zerstückelten Frauenleiche bittet die Polizei um Hinweise Hamburg-Winterhude Zum dritten Mal wurde am Freitagmittag (11. August) im Goldbekkanal, Höhe Goldbekplatz, ein Leichenteil entdeckt und geborgen. Bei dem Körperteil soll es sich ebenfalls um einen Leichenteil der 48-jährigen Prostituierten handeln, die seit dem 1. August vermisst wird (das Wochenblatt berichtete). Mehrere Leichenteile...

1 Bild

Wieder Leichenteile in Winterhude gefunden 1

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 14.08.2017

Hamburg: Poßmoorweg | Im Goldbekkanal wurden erneut zwei Körperteile geborgen Winterhude Taucher der Polizei Hamburg haben am Donnerstagvormittag (10. August) im Goldbekkanal zwei weitere Leichenteile gefunden und geborgen. Die Leichenteile wurden in Höhe Poßmoorweg im Wasser entdeckt und in das Institut für Rechtsmedizin gebracht. Mit hoher Wahrscheinlichkeit besteht ein Zusammenhang zu den in den vergangenen Tagen aufgefundenen Leichenteilen...

1 Bild

Prostituierten-Mord: Wieder Leichenteil gefunden

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | am 14.08.2017

Hamburg: Brandshofer Schleuse | In der Brandshofer Schleuse treibt ein Körperteil der Vermissten Rothenburgsort Die grausigen Funde im Zerstücklungsmord an der 48-Jährigen gehen weiter. Am späten Mittwochnachmittag (9. August) sah ein Spaziergänger gegen 16.36 Uhr ein Körperteil in der Brandshofer Schleuse im Billhafen treiben. Es wurde durch Mitarbeiter der Feuerwehr geborgen und in das Institut für Rechtsmedizin transportiert. Höchstwahrscheinlich...

1 Bild

Wieder ein Leichenteil im Wasser gefunden

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 14.08.2017

Hamburg: Poßmoorweg | Im Goldbekkanal wird ein weiteres Körperteil geborgen Winterhude Am Dienstagnachmittag (8. August) entdeckte die Besatzung eines Bootes im Goldbekkanal, in Höhe Poßmoorweg, ein Leichenteil. Die alarmierte Wasserschutzpolizei transportierte das Körperteil nach der Bergung in das Institut für Rechtsmedizin. Nach vorläufiger Bewertung handelt es sich bei dem Leichenteil wahrscheinlich um ein weiteres Körperteil der vermissten...

1 Bild

Prostituierten-Mord: Torso der Toten gefunden

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | am 14.08.2017

Hamburg: Tiefstackkanal | In Billbrook entdeckt ein Zeuge weiteren Leichenteil der 48-Jährigen Billbrook Am vergangenen Montagabend (7. August) entdeckte ein Zeuge gegen 18.31 Uhr im Tiefstackkanal (Ecke Billekanal) ein Leichenteil. Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei und des Polizeikommissariats 41 stellten fest, dass es sich offensichtlich um einen menschlichen Torso handelt. Der Torso wurde nach der Bergung ins Institut für Rechtsmedizin...